Direkt zum Inhalt Direkt zur Hauptnavigation

Online Catalogue (Current Auction)

 
LotArt. Nr.DescriptionResultStarting priceResult / Starting priceResult / PriceMy BidEstim. PriceBuying price

Auction 376 part 1  -  18.10.2022 10:30
Ancient coins from the Annemarie and Gerd Köhlmoos
Collection Coins from the ancient world from various collections, a. o. from the Collection of the North German Historian and the Collection of ”Alexander the Great“

Page 1 of 13 (637 Lots total)
Lot 4001
KELTISCHE MÜNZEN. PANNONIA  
AR-Tetradrachme, Typ Apollokopf, 3./2. Jahrhundert v. Chr.; 13,47 g. Kopf v. v.//Reiter l., dahinter Kranz, unten Zweig. Dembski 1127; Göbl, Ostkelten 230/2; Kostial 531; Slg. Flesche vergl. 712.
R Herrliche Patina, attraktives Exemplar, sehr schön

ExeExemplar der Auktion Kress 137, München 1966, Nr. 413; der Auktion Leu 36, Zürich 1985, Nr. 9 und der Auktion Chaponniére & Hess-Divo 1, Zürich 2010, Nr. 10.
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 4002
KELTISCHE MÜNZEN. PANNONIA  
AR-Tetradrachme, Zickzackgruppe, 3./2. Jahrhundert v. Chr.; 11,93 g. Zeuskopf l. mit Lorbeerkranz// Reiter l. Dembski vergl. 1385; Göbl, Ostkelten 460; Kostial 738; Slg. Flesche 568.
Sehr schön-vorzüglich

Exemplar der Auktion Sonntag 24, Stuttgart 2016, Nr. 61.
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 4003
GRIECHISCHE MÜNZEN. BRUTTIUM. KROTON  
AR-Didrachme, 400/325 v. Chr.; 7,91 g. Kopf der Hera Lakinia v. v. mit Stephane// Herakles sitzt l. auf Löwenfell mit Kantharos und Keule, unten Bogen. Rutter, Historia Numorum 2167; SNG ANS 374; SNG München -.
Selten, besonders in dieser Erhaltung.
Sehr attraktives Exemplar von feinstem Stil, min. dezentriert, vorzüglich

Exemplar der Auktion Hess-Divo 310, Zürich 2008, Nr. 13.
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 4004
GRIECHISCHE MÜNZEN. SICILIA. LEONTINOI  
AR-Tetradrachme, 450/430 v. Chr.; 17,14 g. Apollokopf l. mit Lorbeerkranz//Löwen­kopf r., von vier Gerstenkörnern umgeben. Boehringer Pl. 12, 51 (stempelgleich); Rizzo Tav XXIII, 19 (Avers stempelgleich).
Prachtexemplar von feinstem Stil. Herrliche Patina, fast vorzüglich

Exemplar der Sammlung Arthur Löbbecke und Dublette des königlichen Münzkabinetts in Berlin, Auktion Hirsch XXVI, Berlin 1910, Nr. 76; der Auktion Münzen und Medaillen AG 37, Basel 1968, Nr. 76; der Auktion Leu 42, Zürich 1987, Nr. 97 und der Auktion UBS 61, Zürich 2004, Nr. 4207.
Nur in der relativ kurzen Spanne zwischen 466 und 422 v. Chr. war Leontinoi selbständig. Der Revers des Stückes zeigt als sprechendes Wappen einen Löwenkopf, umgeben von Gerstenkörnern, die auf den Getreidereichtum der Campi Leontini hinweisen.
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 4005
GRIECHISCHE MÜNZEN. SICILIA. NAXOS  
AR-Tetradrachme, 430/420 v. Chr.; 16,83 g. Dionysoskopf r. mit Stephane, die mit Efeu geschmückt ist//Nackter Silen hockt v. v. mit Kantharos zwischen Efeustock und Thyrsos. Cahn 100.
Von großer Seltenheit. Feine Tönung, gutes sehr schön

Exemplar der Auktion Hess AG 247, Luzern 1978, Nr. 52 und der Auktion Fritz Rudolf Künker 262, Osnabrück 2015, Nr. 7058.
Dieses Meisterwerk zählt zu den schönsten und berühmtesten Münzen der griechischen Antike. Die künstlerische Leistung liegt in der Leichtigkeit, die das Münzbild trotz des mächtigen Götterkopfes auf der Vorderseite und des massigen Silenkörpers auf der Rückseite vermittelt. Das abgewinkelte rechte Bein ist seitlich gestreckt und verleiht dem Bild Tiefe. Ihm entspricht der abgewinkelte rechte Arm mit dem Kantharos und erzeugt Leichtigkeit im Gegensatz zu dem schweren Körper mit dem vorgesetzten rechten Bein.
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 4006
GRIECHISCHE MÜNZEN. SICILIA. SELINUS  
AR-Didrachme, 540/515 v. Chr.; 9,44 g. Eppichblatt//Vielfach geteiltes Quadratum Incusum. Arnold-Biucchi, C., The Beginnings of Coinage in the West: Archaic Selinus, vergl. S. 16, 3; SNG ANS -.
Kabinettstück. Gutes vorzüglich

Exemplar der Auktion Hess-Divo 310, Zürich 2008, Nr. 27.
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 4007
GRIECHISCHE MÜNZEN. SICILIA. SYRAKUS  
Agathokles, 317-289 v. Chr. AR-Tetradrachme, 310/305 v. Chr.; 17,19 g. Arethusakopf l., von drei Delphinen umgeben//Quadriga l., oben Triskelis. Ierardi 68.
Herrliche Patina, vorzüglich

Exemplar der Auktion Hirsch Nachf. 156, München 1987, Nr. 55 und der Auktion Peus Nachf. 382, Frankfurt am Main 2005, Nr. 88.
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 4008
GRIECHISCHE MÜNZEN. SICILIA. SYRAKUS  
Hieron II., 274-216 v. Chr. für Philistis. AR-16 Litren; 13,41 g. Verschleierter Kopf l., dahinter Fackel//Nike in Quadriga r., unten E. Burnett, Enna hoard in SNR 62, 1983, 47 (Avers stempelgleich); SNG ANS 884; SNG München 1357.
Herrliche Patina, vorzüglich

Exemplar der Auktion Münzen und Medaillen AG 95, Basel 2004, Nr. 17.
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 4009
GRIECHISCHE MÜNZEN. SICILIA. PUNIER  
AR-Tetradrachme, 300/289 v. Chr., Lagermünzstätte; 16,91 g. Herakleskopf im Löwenfell r.//Pferdekopf l. CNP 270; Jenkins IV, 312.
Prachtexemplar von feinem Stil. Feine Tönung, vorzüglich

Münzen und Medaillen AG 95, Basel 2004, Nr. 21.
Der Pferdekopf gehört zur Gründungssage von Karthago, so schreibt Vergil:"...Dort zuerst von Wellen und Wind ans Ufer geworfen, gruben ein Zeichen die Punier aus. Die Herrscherin Juno zeigte es an, eines Streitrosses Haupt, so werde denn Kriegsruhm zieren das Volk jahrhundertelang und Fülle des Lebens."
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 4010
GRIECHISCHE MÜNZEN. THRACIA. ABDERA  
AR-Stater, 362 v. Chr., Magistrat Philados; 12,98 g. Greif sitzt l., davor Zikade//Herakles sitzt l. mit Keule auf einem vom Löwenfell bedeckten Felsen. May - (A 277/P 319).
RR Herrliche Patina, gutes sehr schön/vorzüglich

Exemplar der Auktion Hess-Divo 310, Zürich 2008, Nr. 61.
Datierung nach Chryssanthaki-Nagle.
Der Revers des Stückes zeigt Herakles, der als Gründer von Abdera galt. Eine der 12 Aufgaben des Herakles war der Raub der Pferde des Diomedes, des Königs der Bistonen. Nachdem Herakles die Pferde geraubt hatte, übertrug er seinem Gefährten Abderos die Aufsicht über die Tiere. Diese töteten allerdings Abderos. Herakles gründete beim Grab des Abderos die Stadt, die nach diesem Abdera genannt wurde.
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 4011
GRIECHISCHE MÜNZEN. MACEDONIA. AKANTHOS  
AR-Tetradrachme, 430/390 v. Chr., Magistrat Alexios; 14,33 g. Löwe r. schlägt Stier l.// Incusum, darin viergeteiltes Quadrat. Desneux - (D 139/R -); Hoover 391.
R Vorzüglich

Exemplar der Auktion Münzen und Medaillen AG 28, Basel 1964, Nr. 98; der Sammlung Greta S. Heckett, Auktion Sotheby Parke Bernet, Zürich 10. Juni 1977, Nr. 33; der Auktion Sotheby's, London 26./27. März 1987, Nr. 375; der Auktion Münzen und Medaillen AG 75, Basel 1989, Nr. 220 und der Auktion Hess-Divo 310, Zürich 2008, Nr. 72.
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 4012
GRIECHISCHE MÜNZEN. MACEDONIA. MENDE  
AR-Tetradrachme, 460/423 v. Chr.; 17,16 g. Dionysos (?) mit Kantharos auf Esel r., davor Krähe (?)//In Incusum: Weinstock in Linienquadrat. Noe, The Mende (Kaliandra) Hoard 64; SNG ANS -, vergl 338.
R Herrliche Patina, gutes sehr schön/sehr schön

Exemplar der Auktion Sternberg XIX, Zürich 1987, Nr.124 und der Auktion Hess-Divo 307, Zürich 2007, Nr. 1125.
Der Gott auf dem Avers wird von Ann-Marie Knoblauch als Hephaistos interpretiert, dargestellt wäre dann auf dem Avers die Rückkehr des Hephaistos auf den Olymp. Siehe Knoblauch, Ann-Marie, Myth and Message in Northern Greece: Interpreting the Classical Coins of Mende, in: Hartswick, K. J./Sturgeon, M. C. (Hrsg.), †AVΕΦΑΝΟ†. Studies in Honor of Brunilde Sismondo Ridgway. Philadelphia 1998, S. 155 ff.
Diese interessante Interpretation ist freilich nicht zwingend, wir bezeichnen den Gott daher der Tradition folgend als Dionysos.
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 4013
GRIECHISCHE MÜNZEN. MACEDONIA. OLYNTHOS  
Chalkidischer Bund. AR-Tetradrachme, 358/355 v. Chr., Magistrat Annikas; 14,43 g. Apollokopf r. mit Lorbeerkranz//Kithara. Robinson/Clement 123.
Prachtexemplar von feinstem Stil. R Gutes vorzüglich

Exemplar der Auktion Hess-Divo 310, Zürich 2008, Nr. 74.
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 4014
GRIECHISCHE MÜNZEN. MACEDONIA. KÖNIGREICH  
Philippos II., 359-336 v. Chr. AV-Stater, posthum, 323/317 v. Chr., Kolophon; 8,63 g. Apollokopf r. mit Lorbeerkranz//Biga r., unten Dreifuß. Thompson in Studio Paulo Naster Oblata S. 58, 12.
Attraktives Exemplar, vorzüglich-Stempelglanz

Exemplar der Sammlung Frederick M. Bayer, Auktion The New York Sale VII, New York 2004, Nr. 42.
Diese posthumen Philippeier wurden nach dem Tod Alexanders III. von königstreuen Kräften geprägt, die so daran erinnern wollten, daß Philippos III. Arrhidaios ein Sohn des Philippos II. und somit rechtmäßiger Thronfolger war.
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 4015
GRIECHISCHE MÜNZEN. MACEDONIA. KÖNIGREICH  
Alexander III., 336-323 v. Chr. AV-Stater, 325/323 v. Chr., Lampsakos; 8,61 g. Athenakopf r. in korinthischem Helm//Nike steht l. mit Kranz und Stylis, davor Widderkopf v. v., l. unten Monogramm. Price 1920.
RR Unbedeutende Prüfstelle am Rand, vorzüglich

Exemplar der Lagerliste Münzen & Medaillen AG 585, Basel 1995, Nr. 3 und der Sammlung Frederick M. Bayer, Auktion The New York Sale VII, New York 2004, Nr. 50.
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 4016
GRIECHISCHE MÜNZEN. MACEDONIA. KÖNIGREICH  
Demetrios Poliorketes, 306-283 v. Chr. AR-Tetradrachme, 291/290 v. Chr., Amphipolis; 17,19 g. Kopf r. mit Diadem und Stierhorn//Poseidon sitzt l. mit Aphlaston und Dreizack, l. und r. Monogramm. Newell 111.
Selten in dieser Erhaltung. Vorzüglich

Exemplar der Auktion Hess-Divo 310, Zürich 2008, Nr. 84.
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 4017
GRIECHISCHE MÜNZEN. MACEDONIA. KÖNIGREICH  
Antigonos Gonatas, 277-239 v. Chr. AR-Tetradrachme, 271/255 v. Chr.; 17,15 g. Kopf des Pan l. auf makedonischem Schild//Athena Alkidemos l. mit Schild und Blitz, l. makedonischer Helm, r. Mono­gramm. Panagopoulou Periode I, 103 k (dies Exemplar).
Prachtexemplar mit feiner Tönung. Vorzüglich

Exemplar der Sammlung Knoepke, Auktion Glendining, London 10. Dezember 1986, Nr. 170; der Auktion Leu 53, Zürich 1991, Nr. 77 und der Auktion Fritz Rudolf Künker 158, Osnabrück 2009, Nr. 185.
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 4018
GRIECHISCHE MÜNZEN. PELOPONNESUS. SICYONIA  
SIKYON. AR-Stater, um 330 v. Chr.; 12,24 g. Chimäre l., darunter †Ε, im Feld r. Kranz//In Kranz: Taube fliegt l., unter dem Kopf Ν. BMC 57; Slg. BCD 218.
Feine Tönung, gutes vorzüglich

Exemplar der Auktion Hess-Divo 310, Zürich 2008, Nr. 104.
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 4019
GRIECHISCHE MÜNZEN. PONTUS. KÖNIGREICH  
Mithradates VI., 120-63 v. Chr. AR-Tetradrachme, Jahr 208 bithyno-pontischer Ära (= 90/89 v. Chr.); 16,81 g. Kopf r. mit Diadem//In Efeukranz: Pegasos weidet l. de Callatay D 47/R 5 f (dies Exemplar).
Prachtexemplar. Herrliche Patina, vorzüglich

Exemplar der Sammlung Olga H. Knoepke, Auktion Glendining's, London 10. Dezember 1986, Nr. 237 und der Auktion Hess-Divo 310, Zürich 2008, Nr. 106.
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 4020
GRIECHISCHE MÜNZEN. PONTUS. KÖNIGREICH  
Mithradates VI., 120-63 v. Chr. AV-Stater, pergamenisches Jahr 2 (= 88/87 v. Chr.), Pergamon; 8,51 g. Kopf r. mit Diadem//Hirsch weidet l. in Efeukranz. de Callatay D 7/R 4 c (dies Exemplar).
RR Geprägt mit etwas rostigem Aversstempel, vorzüglich

Exemplar der Auktion Hess-Leu 36, Zürich 1968, Nr. 245 und der Auktion The New York Sale VII, New York 2004, Nr. 182.
Das Stück wurde bald nach der sogenannten Vesper von Ephesos geprägt. Mithradates VI. hatte die Ermordung aller Römer und Italiker in Kleinasien an einem bestimmten Tag organisiert. Diesem größten Völkermord der Antike fielen zwischen 80.000 und 150.000 Menschen zum Opfer - Männer, Frauen, Kinder, Greise.
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 4021
GRIECHISCHE MÜNZEN. MYSIA. KYZIKOS  
El-Stater, 5./4. Jahrhundert v. Chr.; 16,03 g. Attiskopf r. mit phrygischem Helm, darunter Thunfisch//Viergeteiltes Incusum. SNG France 291; v. Fritze 142.
R Fast vorzüglich

Exemplar der Auktion The New York Sale VII, New York 2004, Nr. 190.
Kyzikos beherrschte zusammen mit Lampsakos den Handel mit den Küsten des Schwarzen Meeres. Gleichzeitig war es Zentrum des Thunfisch-Fanges, der eine ähnliche Bedeutung hatte wie der Heringsfang im Mittelalter. Die Elektronstatere wurden vom 6. bis zum 4. Jahrhundert geprägt. Kyzikos war die einzige Stadt des attischen Seebundes, die neben Athen prägen durfte. Der Elektronstater entsprach 24 Drachmen oder sechs Tetradrachmen.
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 4022
GRIECHISCHE MÜNZEN. MYSIA. PERGAMON  
Stadt. AR-Cistophor, 85/76 v. Chr.; 12,61 g. Cista mystica in Efeukranz//Zwei Schlangen um Köcher, r. Schlangenstab. Kleiner, ANSMN 23, S. 80, 36.
Vorzüglich

Exemplar der Sammlung Prof. Dr. Hagen Tronnier, Auktion Fritz Rudolf Künker 94, Osnabrück 2004, Nr. 1011.
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 4023
GRIECHISCHE MÜNZEN. MYSIA. PERGAMON  
Attalos I., 241-197 v. Chr. AR-Tetradrachme; 16,96 g. Kopf des Philetairos r. mit Lorbeerkranz// Athena Stephanophoros sitzt l., davor Weintraube und A, dahinter Bogen. Westermark V.LXIX/R.2 b (dies Exemplar).
Herrliche Patina, vorzüglich

Exemplar der Sammlung Lord Peckover, London 1920, Nr. 49; der Auktion Ars Classica XII, Luzern 1926, Nr. 1733 und der Auktion Triton III, New York 1999, Nr. 502.
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 4024
GRIECHISCHE MÜNZEN. LESBOS. UNBEKANNTE MÜNZSTÄTTE  
B-Stater, 550/480 v. Chr.; 11,03 g. Zwei Kalbsköpfe einander gegenüber, dazwischen Olivenbaum//Incusum. Hoover 1076; SNG Cop. 285; SNG München 644; SNG v. Aulock 1682; Waggoner, Rosen Coll. 540.
R Dunkle Tönung, sehr schön-vorzüglich

Exemplar der Auktion Fritz Rudolf Künker 133, Osnabrück 2007, Nr. 8148.
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 4025
GRIECHISCHE MÜNZEN. IONIA. EPHESOS  
AR-Tetradrachme, 350/340 v. Chr.; Magistrat Ethelthon; 15,07 g. Biene//Hirschprotome r., zurückblickend, dahinter Palme. Ashton u. a., The Pixodaros Hoard, Class G; BMC -.
Herrliche Patina, vorzüglich

Exemplar der Auktion Fritz Rudolf Künker 168, Osnabrück 2010, Nr. 7347.
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 4026
GRIECHISCHE MÜNZEN. CARIA. KOS  
AR-Tetradrachme, 345/340 v. Chr., Magistrat Philodamos; 15,16 g. Herakleskopf im Löwenfell r.//Weiblicher Kopf l. mit Schleier. Ashton u. a., The Pixodaros Hoard 18; Ingvaldsen 15.
Sehr selten in dieser Erhaltung. Feine Tönung, vorzüglich

Exemplar der Auktion Chaponniére & Hess-Divo 1, Zürich 2010, Nr. 145.
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 4027
GRIECHISCHE MÜNZEN. CARIA. RHODOS  
AR-Tetradrachme (Alexandreier), 205/190 v. Chr., Magistrat Hephaistion; 17,09 g. Herakleskopf im Löwenfell r.//Zeus Aetophoros sitzt l., davor Rose. Ashton, The Coinage of Rhodes 254; Price 2522.
Winz. Kratzer auf dem Avers, vorzüglich

Exemplar der Auktion Hess-Leu 19, Luzern 1962, Nr. 185; der Auktion M&M Numismatics 1, Washington 1997, Nr. 73 und der Auktion The New York Sale VII, New York 2004, Nr. 64.
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 4028
GRIECHISCHE MÜNZEN. LYCIA  
Mithrapata. AR-Stater, 390/370 v. Chr.; 9,83 g. Löwenprotome r.//In Incusum: Bärtiger Kopf l., dahinter Triskelis. Mildenberg, Vestigia Leonis Tf. XXXIV, 5 (dies Exemplar); Müseler VII, 70; Olcay/Morkholm, Podalia 57 (dies Exemplar); Schwabacher in Essays Robinson Tf. 12, 4 (dies Exemplar).
R Vorzüglich

Exemplar der Auktion Hess-Leu 45, Luzern 1970, Nr. 313 und der Auktion LHS Numismatik 95, Zürich 2005, Nr. 692.
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 4029
GRIECHISCHE MÜNZEN. LYCIA  
Perikle. AR-Stater, 380/360 v. Chr., Phellos; 9,90 g. Kopf fast v. v. mit Lorbeerkranz, r. Delphin// Nackter Krieger mit Helm, Schild und Speer r., unten Murex. Mildenberg in Vestigia Leonis Tf. XXXV, 21; Müseler VIII, 35 (dies Exemplar); Olcay/Morkholm, Podalia 397 ff.
Kabinettstück. Wohl das besterhaltene Exemplar. Prächtiges Porträt.
Herrliche Patina, kl. Druckstelle auf dem Revers, vorzüglich

Exemplar der Auktion Peus Nachf. 386, Frankfurt am Main 2006, Nr. 246 und der Auktion Peus Nachf. 401, Frankfurt am Main 2010, Nr. 400.
Perikle wurde vermutlich um 435 v. Chr. geboren. Seine Familie hatte wohl gute Beziehungen zu Athen. Perikle regierte Limyra und versuchte zwischen 380 und 362 v. Chr., ganz Lykien unter seine Kontrolle zu bringen. Bis zum Satrapenaufstand ab 362 v. Chr. war er offenbar loyal gegenüber den Achämeniden. In Limyra wurde ihm ein monumentales Grabmal, das sogenannte Heroon des Perikle errichtet.
Das wundervolle Porträt auf dem vorliegenden, beeindruckenden Kleinkunstwerk steht, wie Leo Mildenberg schreibt "unter dem starken Einfluß von Kimons Meisterwerk, der Syrakusaner Arethusa en face".
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 4030
GRIECHISCHE MÜNZEN. PAMPHYLIA. ASPENDOS  
AR-Stater, 420/370 v. Chr.; 10,85 g. Zwei Ringer//Schleuderer r., davor Triskelis. SNG Cop. -; SNG France 3, -; SNG v. Aulock -.
Prachtexemplar von feinster Erhaltung. Herrliche Tönung, vorzüglich-Stempelglanz

Exemplar der Auktion Fritz Rudolf Künker 124, Osnabrück 2007, Nr. 8030.
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 4031
GRIECHISCHE MÜNZEN. SYRIA  
Antiochos I., 294-280-261 v. Chr. AR-Tetradrachme, nach 280 v. Chr., Ekbatana; 17,16 g. Kopf r. mit Diadem//Apollo sitzt l. auf Omphalos mit Pfeilen und Bogen, davor weidendes Pferd und zwei Monogramme. Houghton/Lorber 409.2 c ; Newell, ESM 519 var.; SNG Spaer 316; Sunrise Collection 182 (dies Exemplar).
R Herrliche Patina, vorzüglich

Exemplar der Auktion Lanz 114, München 2003, Nr. 184; der Sunrise Collection, Auktion Triton VIII, New York 2015, Nr. 137 und der Auktion NAC 96, Zürich 2016, Nr. 1125.
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 4032
GRIECHISCHE MÜNZEN. SYRIA  
Antiochos V., 164-162 v. Chr. AR-Tetradrachme, Tarsos; 16,82 g. Kopf r. mit Diadem//Apollo sitzt l. auf Omphalos mit Pfeil und Bogen. Houghton 472 (dies Exemplar); Houghton/Lorber/Hoover 1572 (dies Exemplar als Referenz angegeben); SNG Spaer -.
RR Feiner Stil, vorzügliches Prachtexemplar mit feiner Tönung

Exemplar der Sammlung Arthur Houghton und der Auktion Fritz Rudolf Künker 94, Osnabrück 2004, Nr. 1409.
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 4033
GRIECHISCHE MÜNZEN. SYRIA  
Demetrios I., 162-150 v. Chr. AR-Tetradrachme, Jahr 161 seleukidischer Ära (= 152/151 v. Chr.), Antiochia; 16,45 g. Kopf r. mit Diadem//Tyche sitzt l. mit Zepter und Füllhorn. Houghton/Lorber/ Hoover 1641.6 b; Newell, Antioch 117; SNG Spaer -.
Hervorragendes Porträt, vorzüglich

Exemplar der Auktion Hess-Divo 317, Zürich 2010, Nr. 286.
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 4034
GRIECHISCHE MÜNZEN. SYRIA  
Alexander I., 150-145 v. Chr. AR-Tetradrachme, Jahr 167 seleukidischer Ära (= 146/145 v. Chr.), Tyros; 13,26 g. Drapierte Büste r. mit Diadem//Adler mit Palmzweig auf Prora l., davor Keule und Monogramm. Houghton/Lorber/Hoover 1835.6 b; Newell, Tyre 79; SNG Spaer 1545.
Selten in dieser Erhaltung. Gutes vorzüglich

Exemplar der Heritage New York Signature Sale 3021, New York 2013, Nr. 21487.
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 4035
GRIECHISCHE MÜNZEN. SYRIA  
Antiochos VI., 145-142 v. Chr. AR-Tetradrachme, Jahr 170 seleukidischer Ära (= 143/142 v. Chr.), Antiochia; 16,58 g. Kopf r. mit Strahlenbinde//Die Dioskuren reiten l. Houghton/Lorber/Hoover 2000.3 d; Newell, Antioch 242; SNG Spaer -.
Überprägungsspuren (?), vorzüglich

Exemplar der Auktion Hess-Divo 317, Zürich 2010, Nr. 288.
Tryphon, der auf dem Revers dieser Tetradrachme erwähnt wird, hatte Antiochos VI. gegen Demetrios II. auf den Thron gebracht, ließ ihn aber wenige Jahre später ermorden, um selbst die Königsbinde zu tragen.
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 4036
GRIECHISCHE MÜNZEN. PERSIS  
Vahborz (Oborzas), 3. Jahrhundert v. Chr. AR-Tetradrachme; 16,71 g. Kopf r. mit Kyrbasia//Feuer­tempel, l. steht Herrscher r., r. Standarte. Alram 526 (Revers stempelgleich); Sunrise Collection 565.
Selten. Herrliche Patina, gutes sehr schön

Exemplar der Auktion Fritz Rudolf Künker 111, Osnabrück 2006, Nr. 6333.
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 4037
GRIECHISCHE MÜNZEN. BACTRIA  
Demetrios I., 200-185 v. Chr. AR-Tetradrachme, Merv; 16,74 g. Drapierte Büste r. mit Elefanten­skalp//Herakles steht v. v. mit Keule und Löwenfell. BN Bact. 1 F; Mitchiner, Indogreek 103 c; SNG ANS 190.
Kabinettstück. Vorzüglich

Exemplar der Auktion Münzen und Medaillen AG 85, Basel 1997, Nr. 141 und der Auktion Hess-Divo 307, Zürich 2007, Nr. 1352.
Demetrios I. folgte seinem Vater Euthydemos I. Ihm gelang es, Arachosia und die Paropanisaden, welche Seleukos I. 303 an Chandragupta abgetreten hatte, von den Maurya zurückzuerobern.
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 4038
GRIECHISCHE MÜNZEN. BACTRIA  
Euthydemos II., 200-190 v. Chr. AR-attische Tetradrachme, Merv; 16,75 g. Drapierte Büste r. mit Diadem//Herakles steht v. v. mit Kranz, Keule und Löwenfell. BN Bact. 1 D; Mitchiner, Indogreek 113 b; SNG ANS 217.
R Feine Tönung, fast vorzüglich

Exemplar der Auktion NAC 23, Zürich 2002, Nr. 1303 und der Auktion UBS 56, Basel 2003, Nr. 172.
Ob Euthydemos II. ein Sohn oder ein jüngerer Bruder des Demetrios I. war, ist bisher nicht abschließend geklärt.
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 4039
GRIECHISCHE MÜNZEN. BACTRIA  
Antimachos I., 174-165 v. Chr. AR-attische Tetradrachme, Bactra; 16,89 g. Drapierte Büste r. mit Kausia//Poseidon steht v. v. mit Dreizack und Palmzweig mit Taenie. BN Bact. 1 D; Mitchiner, Indogreek 124 b; SNG ANS 276.
Vorzüglich

Exemplar der Auktion Münzen und Medaillen AG 64, Basel 1984, Nr. 205 und der Auktion Hess-Divo 307, Zürich 2007, Nr. 1353.
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 4040
GRIECHISCHE MÜNZEN. BACTRIA  
Eukratides I., 170-155 v. Chr. AR-attische Tetradrachme, 170/165 v. Chr., Merv; 16,82 g. Drapierte Büste r. mit Diadem//Dioskuren reiten r. BN Bact. 1 D; Mitchiner, Indogreek 168 a; SNG ANS 432.
Vorzüglich/gutes sehr schön

Exemplar der Auktion Münzen und Medaillen AG 95, Basel 2004, Nr. 102.
Nachdem sich Demetrios I. Indien zugewandt hatte, gab es nördlich des Hindukush entweder ein Machtvakuum, oder die dortigen Griechen fühlten sich vernachlässigt, jedenfalls gab es 171 v. Chr. eine Rebellion mit Eukratides an der Spitze. Dieser konnte sich in Baktrien bis 168 völlig durchsetzen. Später griff er auch nach Indien aus und engte den Machtbereich Menanders ein. Er selbst wurde von einem Sohn, vermutlich Plato, grausam ermordet.
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 4041
GRIECHISCHE MÜNZEN. BACTRIA  
Eukratides I., 170-155 v. Chr. AR-attische Tetradrachme, Pushkalavati; 16,97 g. Drapierte Büste r. mit Helm//Dioskuren reiten r. BN Bact. 6 E; Mitchiner, Indogreek 177 ee; SNG ANS 465.
Prachtexemplar. Breiter Schrötling, vorzüglich

Exemplar der Auktion Auctiones AG 29, Basel 2003, Nr. 778.
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 4042
GRIECHISCHE MÜNZEN. AEGYPTUS  
Ptolemaios II., 285-246 v. Chr. AV-Pentadrachme, 275/274 v. Chr., Tyros; 17,81 g. Kopf Ptolemaios I. r. mit Diadem//Adler l. auf Blitz, l. H und Keule. CPE 555; SNG Cop. -; Svoronos 636.
Von großer Seltenheit. Gutes vorzüglich

Exemplar der Auktion Hess-Divo 325, Zürich 2013, Nr. 251.
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 4043
GRIECHISCHE MÜNZEN. AEGYPTUS  
Ptolemaios IV., 221-205 v. Chr. AV-Oktodrachme, 220/215 v. Chr., Alexandria; 27,81 g. Büste Ptolemaios III. r. mit Strahlenbinde, Dreizack und Aegis//Füllhorn mit Diadem und Strahlenbinde, unten ΔΙ. CPE 888; Olivier/Lorber in RBN 159 (2013), 98 (dies Exemplar); SNG Cop. 196; Svoronos 1117.
RR Vorzüglich

Exemplar der Auktion Leu 86, Zürich 2003, Nr. 459.
Der vergöttlichte Ptolemaios III. trägt die Attribute von Helios, Poseidon und Athena, eine im Hellenismus beliebte Kombination von Göttern.
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 4044
GRIECHISCHE MÜNZEN. AEGYPTUS  
Ptolemaios V., 204-180 v. Chr. AR-Tetradrachme, 205/199 v. Chr., phönizische Münzstätte; 14,00 g. Drapierte Büste r. mit Diadem//Geflügelter Blitz zwischen zwei Sternen, unten Monogramm und Speerspitze. Carlen 47 (dies Exemplar); SNG Cop. 527; Svoronos 1249.
Von großer Seltenheit. Sehr schön-vorzüglich

Exemplar der Auktion Sternberg XXIV, Zürich 1990, Nr. 203; der Auktion Fritz Rudolf Künker 83, Osnabrück 2003, Nr. 456 und der Auktion Fritz Rudolf Künker 158, Osnabrück 2009, Nr. 372.
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 4045
GRIECHISCHE MÜNZEN. AEGYPTUS  
Ptolemaios VI., 180-145 v. Chr. AR-Tetradrachme, 180/170 v. Chr., Alexandria; 14,06 g. Kopf Ptolemaios I. r. mit Diadem//Adler auf Blitz l. SNG Cop. 262 ff.; Svoronos 1489.
Selten in dieser Erhaltung. Feine Tönung, vorzüglich

Exemplar der Auktion Fritz Rudolf Künker 168, Osnabrück 2010, Nr. 7454.
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 4046
GRIECHISCHE MÜNZEN. AEGYPTUS  
Ptolemaios VI., 180-145 v. Chr. AR-Tetradrachme, Jahr 91 (= 169/168 v. Chr.), Arados; 14,39 g. Kopf Ptolemaios I. r.//Adler auf Blitz l. SNG Cop. 548; Svoronos 1207.
Prachtexemplar. Feine Tönung, gutes vorzüglich

Exemplar der Auktion Peus Nachf. 407, Frankfurt am Main 2012, Nr. 913 und der Auktion NAC 96, Zürich 2016, Nr. 1145.
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 4047
GRIECHISCHE MÜNZEN. AEGYPTUS  
Ptolemaios VIII., 145-116 v. Chr. für Arsinoe II. AV-Oktodrachme (Mnaion), Alexandria; 27,95 g. Kopf r. mit Diadem und Schleier, dahinter K//Doppelfüllhorn mit Taenie. SNG Cop. 322; Svoronos 1499.
Prachtexemplar. Vorzüglich-Stempelglanz

Exemplar der Auktion Leu 2, Zürich 1972, Nr. 311 und der Auktion Fritz Rudolf Künker 97, Osnabrück 2005, Nr. 1024.
Dieses große antike Goldnominal wurde zuerst unter Ptolemaios II. (285-246 v. Chr.) nach 270 v. Chr. ausgeprägt, als er seine Schwestergemahlin Arsinoe II. nach ihrem Tod zu göttlichen Ehren aufsteigen ließ. Dieser Typ wurde immer wieder aufgegriffen, so auch unter Ptolemaios VIII. Nach Svoronos sollen die Gesichtszüge der dargestellten Person auf der Vorderseite Kleopatra III. wiedergeben. Sie war seine Stieftochter, die er 142 v. Chr. heiratete.
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 4048
RÖMISCHE MÜNZEN. EIN DENAR DER RÖMISCHEN REPUBLIK  
AR-Denar, 47 v. Chr., Rom, L. Plautius Plancus; 4,09 g. Medusenhaupt v. v.//Aurora fliegt r. und führt die Pferde des Sonnengottes. Bab. 15; BMC 4004; Crawf. 453/1 a; Syd. 959.
Selten, besonders in dieser Erhaltung. Hervorragend zentriertes Exemplar, gutes vorzüglich

Exemplar der Auktion NAC 23, Zürich 2002, Nr. 1396 und der Auktion Hess-Divo 317, Zürich 2010, Nr. 766.
Das Bild des Reverses kopiert ein Gemälde des Nikomachos, welches sich zum Zeitpunkt der Prägung des Stückes im Besitz des Münzmeisters befand. Der Bruder des Münzmeisters, Munatius Plancus, gelangte nach der Ermordung des Plautius 43 v. Chr. in den Besitz des Gemäldes und weihte es dem Jupiter.
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 4049
RÖMISCHE MÜNZEN. DEIN DENAR MIT DEM PORTRÄT VON JULIUS CAESAR. C. Julius Caesar, † 44 v. Chr  
AR-Denar, 44 v. Chr., Rom, L. Aemilius Buca; 3,66 g. Kopf Caesars r. mit Kranz, dahinter Halbmond//Venus steht l. mit Victoria und Zepter. Bab. 34; BMC 4152; Crawf. 480/4; Sear 102; Syd. 1060.
RR Vorzüglich

Exemplar der Auktion NAC 23, Zürich 2010, Nr. 802 und der Auktion Hess-Divo 317, Zürich 2010, Nr. 802.
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 4050
RÖMISCHE MÜNZEN. MÜNZEN DER RÖMISCHEN KAISERZEIT. Gaius Caligula, 37-41  
Æ-Sesterz, 37/38, Rom; 27,17 g. Kopf l. mit Lorbeerkranz//SPQR/PP/OB CIVES/SERVATOS in Kranz. BMC 38; Coh. 24; RIC² 37.
Grüne Patina, vorzüglich

Exemplar der Auktion Hess-Divo 309, Zürich 2008, 133; der Auktion Giessener Münzhandlung 215, München 2013, Nr. 96 und der Auktion Fritz Rudolf Künker 262, Osnabrück 2015, Nr. 7927.
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Page 1 of 13 (637 Lots total)