Direkt zum Inhalt Direkt zur Hauptnavigation

Online Catalogue (Current Auction)

 
LotArt. Nr.DescriptionResultStarting priceResult / Starting priceResult / PriceMy BidEstim. PriceBuying price

Auction 358  -  26.01.2022 10:00
German Coins - Highlights from the Annemarie and Gerd Köhlmoos Collection

Page 1 of 6 (263 Lots total)
Lot 1
DEUTSCHE MÜNZEN - HIGHLIGHTS AUS DER SAMMLUNG ANNEMARIE UND GERD KÖHLMOOS. ANHALT. ANHALT, GRAFSCHAFT  

Bernhard von Sachsen, 1170-1212. Brakteat, Wittenberg. 0,89 g. + BERNARDVS • DVX • V • Kopf des Herzogs l. Berger 1817; Slg. Bonhoff 865; Thormann 179.
Vorzüglich

Exemplar der Auktion Westfälische Auktionsgesellschaft 25, Dortmund 2004, Nr. 3425.
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 2
DEUTSCHE MÜNZEN - HIGHLIGHTS AUS DER SAMMLUNG ANNEMARIE UND GERD KÖHLMOOS. ANHALT. ANHALT, FÜRSTENTUM  

Wolfgang, Johann IV., Georg III. und Joachim, 1516-1551. Taler 1539, Harzgerode. Ausbeute der Grube Birnbaum in Harzgerode. 29,14 g. Dav. 8909; Mann 33; Müseler 1.1/1.
Selten, besonders in dieser Erhaltung. Feine Patina, sehr schön-vorzüglich

Exemplar der Auktion Fritz Rudolf Künker 261, Osnabrück 2015, Nr. 4560.
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 3
DEUTSCHE MÜNZEN - HIGHLIGHTS AUS DER SAMMLUNG ANNEMARIE UND GERD KÖHLMOOS. ANHALT. ANHALT-BERNBURG, FÜRSTENTUM, SEIT 1806 HERZOGTUM  

Christian II., 1630-1656. Reichstaler 1640. 28,98 g. Geharnischtes Brustbild r. mit umgelegtem Mantel und Spitzenkragen, zu den Seiten die geteilte Jahreszahl 16 - 40//Dreifach behelmtes, achtfeldiges Wappen mit Mittelschild, oben herum * ASTRA PETET VIRTVS. Dav. 6007; Mann 561.
R Winz. Zainende, vorzüglich-Stempelglanz

Exemplar der Auktion Heidelberger Münzhandlung, Herbert Grün 57, Heidelberg 2011, Nr. 907.
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 4
DEUTSCHE MÜNZEN - HIGHLIGHTS AUS DER SAMMLUNG ANNEMARIE UND GERD KÖHLMOOS. ANHALT. ANHALT-BERNBURG, FÜRSTENTUM, SEIT 1806 HERZOGTUM  

Victor Friedrich, 1721-1765. 2/3 Taler 1750, Harzgerode. 17,72 g. Dav. 212; Mann 601 a.
Von größter Seltenheit. Vorzüglich

Exemplar der Auktion Fritz Rudolf Künker 232, Osnabrück 2013, Nr. 364.
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 5
DEUTSCHE MÜNZEN - HIGHLIGHTS AUS DER SAMMLUNG ANNEMARIE UND GERD KÖHLMOOS. ANHALT. ANHALT-BERNBURG, FÜRSTENTUM, SEIT 1806 HERZOGTUM  

Friedrich Albrecht, 1765-1796. Konv.-Taler 1796, Silberhütte. 27,76 g. Dav. 1906; J. 36; Mann 699.
Prachtexemplar. Feine Tönung, vorzüglich-Stempelglanz

Exemplar der Auktion Fritz Rudolf Künker 346, Osnabrück 2021, Nr. 2 (dort in Plastikholder der PCGS mit der Bewertung MS 62).
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 6
DEUTSCHE MÜNZEN - HIGHLIGHTS AUS DER SAMMLUNG ANNEMARIE UND GERD KÖHLMOOS. ANHALT. ANHALT-HARZGERODE, FÜRSTENTUM  

Wilhelm, 1670-1709. Reichstaler 1694. Ausbeute der neuen anhaltischen Bergwerke. 29,11 g. Geharnischtes Brustbild r. mit umgelegtem Mantel, im Armabschnitt die Signatur E//Vier Zeilen Schrift und Jahreszahl zwischen Sternen. Dav. 6013; Mann 830; Müseler 1.3/3.
RR Feine Tönung, min. Kratzer, fast vorzüglich

Exemplar der Auktion Fritz Rudolf Künker 349, Osnabrück 2021, Nr. 4857.
Die Vereinbarung des Leipziger Münzfußes 1690, der einen höheren Schlagschatz als der Zinnaische Münzfuß von 1667 erwarten ließ, veranlaßte den Fürsten Wilhelm, den Bergbau in Harzgerode zu reaktivieren. Auf diesen Anlaß wurde 1693 auch eine Silbermedaille geprägt. Die Prägung dieser Medaille sowie einer in geringer Auflage geprägten Serie repräsentativer Münzen, die mit dem hier zur Versteigerung kommenden Jahrgang seinen Anfang nimmt, ist ein Teil des Werbeprogramms der holländischen Pächter der Harzgeroder Gruben, die weitere Investoren und Anteilseigner suchten. Dies wird auch durch die Aufschrift der Rückseite unseres Talers deutlich, die Gewicht und Feingehalt betont. Auf dem vorliegenden Stück ist am Armabschnitt des Fürsten die Signatur "E" und am Ende der Rückseitenumschrift eine Eichel zu sehen. Theodor Stenzel vermutete 1876 einen Münzmeister namens Eichel oder Eichler. Jens Heckl nahm dagegen in seiner anhaltischen Geldgeschichte von 1999, der die obigen Angaben verdankt werden, den Eisenschneider Wilhelm Erbe an.
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 7
DEUTSCHE MÜNZEN - HIGHLIGHTS AUS DER SAMMLUNG ANNEMARIE UND GERD KÖHLMOOS. ANHALT. ANHALT-HARZGERODE, FÜRSTENTUM  

2/3 Taler 1695. 12,95 g. Dav. 220; Mann 839 d.
Von größter Seltenheit. Winz. Randfehler, sehr schön-vorzüglich

Exemplar der Auktion Bankhaus Partin 47, München 1995, Nr. 1059 und der Auktion Westfälische Auktions­gesellschaft 57, Dortmund 2011, Nr. 39.
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 8
DEUTSCHE MÜNZEN - HIGHLIGHTS AUS DER SAMMLUNG ANNEMARIE UND GERD KÖHLMOOS. ARNSTEIN. GRAFSCHAFT  

Walter II., 1135-1176. Brakteat, Hettstedt. 0,90 g. Torbogen mit drei Türmen, unter dem Bogen Adler v. v. mit ausgebreiteten Schwingen, den Kopf nach l. gewandt, umher vier Ringel, zu den Seiten je ein weiterer Turm auf Mauer. Berger 1469; Katalog Dr. Busso Peus Nachf. 317 ("Slg. A.") 288; Münzkabinett Dessau 124 (dieses Exemplar); Slg. Bonhoff 563; Slg. Graba 636; Slg. Hohenstaufenzeit -; Slg. Löbbecke 214; Stenzel, Fd. von Freckleben 80 a (dieses Exemplar).
RR Vorzüglich

Exemplar aus dem Fund von Freckleben, Auktion Adolph E. Cahn 70, Frankfurt/Main 1931, Nr. 124; der Auktion Westfälische Auktionsgesellschaft 4, Dortmund 1994, Nr. 41 und der Slg. Prof. Helmut Hahn, Auktion Fritz Rudolf Künker 301, Berlin 2018, Nr. 541.
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 9
DEUTSCHE MÜNZEN - HIGHLIGHTS AUS DER SAMMLUNG ANNEMARIE UND GERD KÖHLMOOS. AUGSBURG. STADT  

Guldentaler (60 Kreuzer) 1574, mit Titel Maximilians II. 24,49 g. Dav. 3; Forster 82; Vetterle 1574.1.
Sehr selten in dieser Erhaltung. Prachtexemplar. Stempelglanz

Exemplar der Auktion Fritz Rudolf Künker 98, Osnabrück 2005, Nr. 2554.
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 10
DEUTSCHE MÜNZEN - HIGHLIGHTS AUS DER SAMMLUNG ANNEMARIE UND GERD KÖHLMOOS. AUGSBURG. STADT  

Reichstaler 1740, mit Titel Karls VI. 29,15 g. Stadtpyr auf Postament, im Vordergrund Füllhorn und Kartusche mit der römischen Jahreszahl MDCCXL und dem Münzzeichen zwei Hufeisen (Johann Christian Holeisen, Münzmeister in Augsburg, 1727-1771), l. der Flußgott Lech mit Quellurne und Ruder, r. die Flußgöttinnen Wertach und Singold mit Quellurnen, im Hintergrund die Stadtansicht von Augsburg//Geharnischtes Brustbild des Kaisers r. mit Lorbeerkranz, umgelegtem Mantel und der Kette des Ordens vom Goldenen Vlies, darunter Taube und die Signatur IT (Stempelschneider Jonas Thiébaud). Dav. 1921; Forster 521; Vetterle 1740.3.
RR Prachtexemplar mit herrlicher Patina. Kl. Zainende, vorzüglich +

ERRATUM: In US-Plastikholder mit der NGC mit der Bewertung MS 62 (6437520-002).

Exemplar der Slg. Dr. Erich B. Cahn, Auktion Münzen und Medaillen AG 71, Basel 1987, Nr. 754 und der Slg. Dr. Heinz Pielsticker, Auktion Fritz Rudolf Künker 184, Osnabrück 2011, Nr. 4028.
Die Stempel zu dem vorliegenden Reichstaler schnitt Jonas Thiébaud (1695-1769). Der Schweizer Stempelschneider wurde von 1710 bis 1714 von Dassier in Genf ausgebildet. Danach arbeitete er für Appenzell, Bern, Hohenzollern, Luzern, Montfort, St. Gallen und Württemberg. Im Jahr 1740 wurde er von der Augsburger Münze angestellt und schnitt die Stempel zu zahlreichen repräsentativen Münzen und Medaillen der Stadt Augsburg, aber auch fremder Prägeherren, die der Augsburger Münzstätte Prägeaufträge erteilten. Das vorliegende Stück gehört damit zu den ersten Arbeiten, die Thiébaud in Augsburg ausführte.
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 11
DEUTSCHE MÜNZEN - HIGHLIGHTS AUS DER SAMMLUNG ANNEMARIE UND GERD KÖHLMOOS. BADEN. BADEN-BADEN, MARKGRAFSCHAFT  

Wilhelm, 1622-1677. Reichstaler 1624, Baden-Baden. 29,22 g. Dav. 6036; Wielandt 256.
Selten, besonders in dieser Erhaltung. Hübsche Patina, sehr schön-vorzüglich

Exemplar der Auktion Fritz Rudolf Künker 274, Osnabrück 2016, Nr. 1532.
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 12
DEUTSCHE MÜNZEN - HIGHLIGHTS AUS DER SAMMLUNG ANNEMARIE UND GERD KÖHLMOOS. BADEN. BADEN-DURLACH, MARKGRAFSCHAFT, SEIT 1803 KURFÜRSTENTUM, SEIT 1806 GROSSHERZOGTUM  

Karl Friedrich, 1746-1811. Konv.-Taler 1766, Durlach. 28,05 g. Dav. 1933; Wielandt 708.
Selten in dieser Erhaltung. Kabinettstück. Herrliche Patina, fast Stempelglanz

Exemplar der Auktion Gorny & Mosch 277, München 2021, Nr. 1013 (dort in Plastikholder der NGC mit der Bewertung MS 66).
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 13
DEUTSCHE MÜNZEN - HIGHLIGHTS AUS DER SAMMLUNG ANNEMARIE UND GERD KÖHLMOOS. BADEN. BADEN-DURLACH, MARKGRAFSCHAFT, SEIT 1803 KURFÜRSTENTUM, SEIT 1806 GROSSHERZOGTUM  

Hier geht's zur Video-Besichtigung

Konv.-Taler 1779, Durlach. 28,07 g. Dav. 1935; Wielandt 718.
Prachtexemplar von schönster Erhaltung. Herrliche Patina, Stempelglanz

Exemplar der Auktion Westfälische Auktionsgesellschaft 74, Dortmund 2015, Nr. 1017.
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 14
DEUTSCHE MÜNZEN - HIGHLIGHTS AUS DER SAMMLUNG ANNEMARIE UND GERD KÖHLMOOS. BAMBERG. BISTUM  

Johann Georg II. Fuchs von Dornheim, 1623-1633. Reichstaler o. J. (um 1629), Fürth. 28,67 g. Stempel von Conrad Stutz. Dav. 5051; Hackl/Klose 14; Krug 239.
RR Nur 288 Exemplare geprägt. Feine Patina, vorzüglich-Stempelglanz

Exemplar der Auktion Meister & Sonntag 13, Stuttgart 2012, Nr. 26.
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 15
DEUTSCHE MÜNZEN - HIGHLIGHTS AUS DER SAMMLUNG ANNEMARIE UND GERD KÖHLMOOS. BAMBERG. BISTUM  

Melchior Otto von Salzburg, 1642-1653. Reichstaler 1649, Nürnberg. 29,14 g. Brustbild r. in Ornat mit Spitzenkragen//Mit dem Fürstenhut belegtes, vierfeldiges Wappen, dahinter Schwert und Krummstab gekreuzt, zu den Seiten oben die geteilte Jahreszahl 16 - 49 und Palmzweige, unten Münzmeisterzeichen Kreuz (Georg Nürnberger der Ältere, Münzmeister in Nürnberg 1622-1657 und Ch. Ritter, Stempelschneider in Nürnberg). Dav. 5054; Krug 262.
Sehr selten, besonders in dieser Erhaltung. Prachtexemplar.
Herrliche Patina, kl. Zainende, fast Stempelglanz

Exemplar der Slg. Virgil M. Brand, Teil 1, Auktion Leu 46, Zürich 1988, Nr. 178 und der Auktion Meister & Sonntag 13, Stuttgart 2012, Nr. 27.
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 16
DEUTSCHE MÜNZEN - HIGHLIGHTS AUS DER SAMMLUNG ANNEMARIE UND GERD KÖHLMOOS. BAMBERG. BISTUM  

Hier geht's zur Video-Besichtigung

Johann Philipp Anton von Frankenstein, 1746-1753. Reichstaler 1750, Nürnberg. 29,14 g. Dav. 1937; Krug 405.
R Prachtexemplar von schönster Erhaltung. Herrliche Patina, Stempelglanz

Exemplar der Auktion Westfälische Auktionsgesellschaft 59, Dortmund 2012, Nr. 18.
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 17
DEUTSCHE MÜNZEN - HIGHLIGHTS AUS DER SAMMLUNG ANNEMARIE UND GERD KÖHLMOOS. BAYERN. HERZOGTUM, SEIT 1623 KURFÜRSTENTUM, SEIT 1806 KÖNIGREICH  

Albert V., der Großmütige, 1550-1579. Guldentaler (60 Kreuzer) 1572, München, mit Titel Maximilians II. 24,24 g. Dav. 7; Hahn 48.
Feine Tönung, vorzüglich

Exemplar der Auktion Fritz Rudolf Künker 140, Osnabrück 2008, Nr. 1773.
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 18
DEUTSCHE MÜNZEN - HIGHLIGHTS AUS DER SAMMLUNG ANNEMARIE UND GERD KÖHLMOOS. BAYERN. HERZOGTUM, SEIT 1623 KURFÜRSTENTUM, SEIT 1806 KÖNIGREICH  

Karl Albert, 1726-1745. Reichstaler 1740, München, auf das Vikariat. Gemeinschaftsprägung mit Karl Philipp, Kurfürst von der Pfalz. 29,27 g. Dav. 1946; Hahn 272 (dort Münzstätte Mannheim); Slg. Memmesh. 2430.
R Sehr attraktives Exemplar mit herrlicher Patina, vorzüglich +

ERRATUM: In US-Plastikholder der NGC mit der Bewertung MS 63 + (6437524-005)

Exemplar der Talersammlung Dr. Heinz Pielsticker, Auktion Fritz Rudolf Künker 184, Osnabrück 2011, Nr. 4089.
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 19
DEUTSCHE MÜNZEN - HIGHLIGHTS AUS DER SAMMLUNG ANNEMARIE UND GERD KÖHLMOOS. BAYERN. HERZOGTUM, SEIT 1623 KURFÜRSTENTUM, SEIT 1806 KÖNIGREICH  

Reichstaler 1743, München. Prägung als Kaiser Karl VII. 29,11 g. Dav. 1947; Hahn 277; Witt. 1964.
RR Feine dunkle Tönung, attraktives vorzügliches Exemplar

Exemplar der Spezialsammlung Bayern und das Haus Wittelsbach, Auktion Fritz Rudolf Künker 108, Osnabrück 2006, Nr. 276.
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 20
DEUTSCHE MÜNZEN - HIGHLIGHTS AUS DER SAMMLUNG ANNEMARIE UND GERD KÖHLMOOS. BAYERN. HERZOGTUM, SEIT 1623 KURFÜRSTENTUM, SEIT 1806 KÖNIGREICH  

Hier geht's zur Video-Besichtigung

Maximilian III. Joseph, 1745-1777. Konv.-Taler 1765, München. Arslanitaler. 27,98 g. Geharnischtes Brustbild r. mit Feldbinde, umgelegtem Hermelin und der Kette des Ordens vom Goldenen Vlies//Aufrecht stehender Löwe hält in seiner rechten Pranke ein Schwert, mit der Linken hält er das gekrönte, vierfeldige bayerische Wappen mit Mittelschild, umgeben von der Kette des Ordens vom Goldenen Vlies, darunter die Kette des St. Georgsordens, unten Kartusche mit der Jahreszahl 1765. Mit Randschrift: (Verzierung) IN (Verzierung) DEO (Verzierung) CONSILIUM (Verzierung). Dav. 1955 A; Hahn 310.
Äußerst selten, besonders in dieser Erhaltung. Prachtexemplar. Fast Stempelglanz

Exemplar der Auktion Dr. Busso Peus Nachf. 424, Frankfurt/Main 2019, Nr. 908.
Der Ursprung dieses Talers wird auf kaufmännische Unternehmungen in der Levante zurückgeführt. Der Name rührt von dem Löwen her, der auf türkisch Arslan heißt.
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 21
DEUTSCHE MÜNZEN - HIGHLIGHTS AUS DER SAMMLUNG ANNEMARIE UND GERD KÖHLMOOS. BENTHEIM. BENTHEIM-STEINFURT, GRAFSCHAFT  

Ernst Wilhelm, 1643-1693. Reichstaler 1659, Münster. 28,88 g. * ERN • WIL • BEN • TE • ST • E • LI • CO • RH • WE • HO • AL • E • H • D • P • H • COL Vierfach behelmtes und verziertes Wappen, unten r. die ligierte Signatur EK (Engelbert Kettler, Münzmeister in Münster 1636-1661)//• MONETA • NOVA • COMITA • BENTHEIMENSIS • Gekrönter Doppeladler mit Kopfscheinen, auf der Brust das Bentheimer Wappen, oben Krone mit der geteilten Jahreszahl 16 - 59. Dav. 6104; Kennepohl 9.
Von größter Seltenheit. Sehr attraktives Exemplar mit herrlicher Patina, fast vorzüglich

Exemplar der Auktion Fritz Rudolf Künker 285, Berlin 2017, Nr. 322.
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 22
DEUTSCHE MÜNZEN - HIGHLIGHTS AUS DER SAMMLUNG ANNEMARIE UND GERD KÖHLMOOS. BRANDENBURG IN FRANKEN. BRANDENBURG-ANSBACH, MARKGRAFSCHAFT  

Joachim Ernst, 1603-1625. Reichstaler 1622, Roth. 28,76 g. Dav. 6230; Slg. Grüber (Auktion Künker 267) 4115 (dieses Exemplar); Slg. Wilm. -.
RR Attraktives Exemplar, fast vorzüglich

Exemplar der Auktion Fritz Rudolf Künker 229, Osnabrück 2013, Nr. 6239 und der Slg. Roland Grüber, Auktion Fritz Rudolf Künker 267, Osnabrück 2015, Nr. 4115.
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 23
DEUTSCHE MÜNZEN - HIGHLIGHTS AUS DER SAMMLUNG ANNEMARIE UND GERD KÖHLMOOS. BRANDENBURG IN FRANKEN. BRANDENBURG-ANSBACH, MARKGRAFSCHAFT  

Joachim Ernst, 1603-1625. Reichstaler 1623, Fürth. 29,06 g. Dav. 6232; Slg. Grüber (Auktion Künker 267) 4117; Slg. Wilm. 825.
Prachtexemplar. Herrliche Patina, vorzüglich-Stempelglanz

Exemplar der Auktion Sincona AG 4, Zürich 2011, Nr. 4320.
Der Markgraf Joachim Ernst war schon seit einigen Jahren schwer krank und litt wahrscheinlich an Wassersucht. Im Jahr 1625 wurde er in Roth so krank, daß er nach Ansbach gebracht werden mußte. Mit 42 Jahren, am 25. Februar 1625, starb er an einem Schlaganfall und wurde zwei Monate später nach Heilsbronn gebracht, wo er in der dortigen Klosterkirche bestattet wurde.
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 24
DEUTSCHE MÜNZEN - HIGHLIGHTS AUS DER SAMMLUNG ANNEMARIE UND GERD KÖHLMOOS. BRANDENBURG IN FRANKEN. BRANDENBURG-ANSBACH, MARKGRAFSCHAFT  

Wilhelm Friedrich, 1703-1723. Reichstaler 1715, Schwabach. 28,83 g. WILHELMVS FRID : D : G : MAR : BRAND Geharnischtes Brustbild r. mit umgelegtem Mantel und Ordensband, unter dem Armabschnitt das Stempelschneiderzeichen * (Philipp Heinrich Müller)//RECTE FACIENDO - NEMINEM TIMEAS Neunfach behelmtes, 20feldiges Wappen mit Mittelschild brandenburgischer Adler, zu den Seiten die geteilte Jahreszahl 17 - 15. Mit Kerbrand. Dav. 1976 A; Forster 913; Slg. Grüber (Auktion Künker 267) 4367 (dieses Exemplar); Slg. Wilm. -.
RR Attraktives Exemplar mit herrlicher Patina, vorzüglich

Exemplar der Slg. Roland Grüber, Auktion Fritz Rudolf Künker 267, Osnabrück 2015, Nr. 4367.
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 25
DEUTSCHE MÜNZEN - HIGHLIGHTS AUS DER SAMMLUNG ANNEMARIE UND GERD KÖHLMOOS. BRANDENBURG IN FRANKEN. BRANDENBURG-ANSBACH, MARKGRAFSCHAFT  

Christiane Charlotte als Vormünderin ihres Sohnes Karl Wilhelm Friedrich, 1723-1729. Reichstaler 1727, Schwabach. 28,96 g. Bernheimer 229; Dav. 1977; Slg. Grüber (Auktion Künker 267) 4398; Slg. Wilm. 954.
RR Hübsche Patina, vorzüglich

Exemplar der Auktion Meister & Sonntag 16, Stuttgart 2012, Nr. 2230.
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 26
DEUTSCHE MÜNZEN - HIGHLIGHTS AUS DER SAMMLUNG ANNEMARIE UND GERD KÖHLMOOS. BRANDENBURG IN FRANKEN. BRANDENBURG-ANSBACH, MARKGRAFSCHAFT  

Hier geht's zur Video-Besichtigung

Karl Wilhelm Friedrich, 1729-1757. Reichstaler 1729, Schwabach, auf seinen Regierungsantritt. 29,03 g. Geharnischtes Brustbild l. mit umgelegtem Mantel und mit Ordensstern auf der Brust, unter dem Armabschnitt die Signatur V (Stempelschneider Andreas Vestner)//Mehrfeldiges Wappen auf gekröntem Hermelinmantel, darunter die geteilte Jahreszahl 17 - 29 .. Bernheimer 237; Dav. 1979; Slg. Grüber (Auktion Künker 267) 4410 (dieses Exemplar); Slg. Wilm. 1006.
Sehr selten, besonders in dieser Erhaltung. Kabinettstück. Feine Patina, fast Stempelglanz

Exemplar der Slg. Roland Grüber, Auktion Fritz Rudolf Künker 267, Osnabrück 2015, Nr. 4410.
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 27
DEUTSCHE MÜNZEN - HIGHLIGHTS AUS DER SAMMLUNG ANNEMARIE UND GERD KÖHLMOOS. BRANDENBURG IN FRANKEN. BRANDENBURG-ANSBACH, MARKGRAFSCHAFT  

Hier geht's zur Video-Besichtigung

Karl Wilhelm Friedrich, 1729-1757. Reichstaler 1746, Schwabach. 29,06 g. Münzmeister Johann Jakob Ebenauer. Geharnischtes Brustbild r. mit umgelegtem Mantel und Ordensband mit Stern, im Armabschnitt die Stempelschneidersignatur P. P. Werner//Dreizehnfach behelmtes, mehrfeldiges Wappen mit Mittelschild, unten die geteilte Jahreszahl 17 - 46. Dav. 1983; Slg. Grüber (Auktion Künker 267) 4446 (dieses Exemplar); Slg. Wilm. 1011.
Sehr selten in dieser Erhaltung. Prachtexemplar mit herrlicher Tönung. Fast Stempelglanz

Exemplar der Slg. Schink, Auktion Frankfurter Münzhandlung 139, Frankfurt/Main 1992, Nr. 897 und der Slg. Roland Grüber, Auktion Fritz Rudolf Künker 267, Osnabrück 2015, Nr. 4446.
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 28
DEUTSCHE MÜNZEN - HIGHLIGHTS AUS DER SAMMLUNG ANNEMARIE UND GERD KÖHLMOOS. BRANDENBURG IN FRANKEN. BRANDENBURG-ANSBACH, MARKGRAFSCHAFT  

Karl Wilhelm Friedrich, 1729-1757. 1/2 Reichstaler 1746, Schwabach. 14,51 g. Stempelschneider Peter Paul Werner. Slg. Grüber (Auktion Künker 267) 4447 (dieses Exemplar); Slg. Wilm. 1021.
Sehr selten, besonders in dieser Erhaltung. Feine Tönung, vorzüglich-Stempelglanz

Exemplar der Slg. Roland Grüber, Auktion Fritz Rudolf Künker 267, Osnabrück 2015, Nr. 4447.
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 29
DEUTSCHE MÜNZEN - HIGHLIGHTS AUS DER SAMMLUNG ANNEMARIE UND GERD KÖHLMOOS. BRANDENBURG IN FRANKEN. BRANDENBURG-ANSBACH, MARKGRAFSCHAFT  

Christian Friedrich Karl Alexander, 1757-1791. Konv.-Taler 1775, Schwabach. 28,00 g. Dav. 2011; Slg. Grüber (Auktion Künker 267) 4671; Slg. Wilm. 1094.
Äußerst selten in dieser Erhaltung. Kabinettstück. Prachtvolle Patina, fast Stempelglanz

Exemplar der Auktion Fritz Rudolf Künker 271, Berlin 2016, Nr. 28 (dort in Plastikholder der NGC mit der Bewertung MS 65); der Auktion Hess-Divo 332, Zürich 2017, Nr. 743 (dort in Plastikholder der NGC mit der Bewertung MS 65) und der Auktion Fritz Rudolf Künker 337, Osnabrück 2020, Nr. 687 (dort in Plastikholder der NGC mit der Bewertung MS 65).
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 30
DEUTSCHE MÜNZEN - HIGHLIGHTS AUS DER SAMMLUNG ANNEMARIE UND GERD KÖHLMOOS. BRANDENBURG IN FRANKEN. BRANDENBURG-ANSBACH, MARKGRAFSCHAFT  

Christian Friedrich Karl Alexander, 1757-1791. Konv.-Taler 1779, Schwabach. 28,02 g. Dav. 2021; Slg. Grüber (Auktion Künker 267) 4683; Slg. Wilm. 1103.
R Prachtexemplar. Herrliche Patina, fast Stempelglanz

Exemplar der Auktion Westfälische Auktionsgesellschaft 80, Dortmund 2018, Nr. 157.
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 31
DEUTSCHE MÜNZEN - HIGHLIGHTS AUS DER SAMMLUNG ANNEMARIE UND GERD KÖHLMOOS. BRANDENBURG-PREUSSEN. BRANDENBURG, MARKGRAFSCHAFT, SEIT DEM 14. JAHRHUNDERT KURFÜRSTENTUM  

Albrecht der Bär, 1134-1157. Brakteat, Wegeleben, Ballenstedt oder Aschersleben. 0,87 g. Brustbild des Markgrafen v. v. mit Schwert und Fahne über Mauer zwischen zwei Kuppeltürmen, im Feld mehrere Ringel, im Mauerbogen ein breiter Turm, umher ebenfalls Ringel. Bahrf. 30; Berger 1747; Thormann 17.
Von größter Seltenheit. Prachtexemplar von feinem Stil.
Herrliche Patina, fast Stempelglanz

Exemplar der herzoglich anhaltinischen Münzsammlung zu Dessau (aus dem Fund von Freckleben), Auktion Adolph E. Cahn 70, Frankfurt/Main 1931, Nr. 9; der Auktion Möller 17, Kassel 1996, Nr. 335 und der Slg. Axel Tesmer, Teil 1, Auktion Fritz Rudolf Künker 348, Osnabrück 2021, Nr. 2016.
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 32
DEUTSCHE MÜNZEN - HIGHLIGHTS AUS DER SAMMLUNG ANNEMARIE UND GERD KÖHLMOOS. BRANDENBURG-PREUSSEN. BRANDENBURG, MARKGRAFSCHAFT, SEIT DEM 14. JAHRHUNDERT KURFÜRSTENTUM  

Joachim II., 1535-1571. Taler 1543, Stendal. 28,44 g. (Münzmeisterzeichen "Turm", Hans Thornow, Münzmeister in Stendal 1532-1544) IOACH * II * D * G * MAR * BRA * S * R * IMP * P * EL * Brustbild r. mit umgelegtem Hermelinmantel, mit der Rechten das Zepter schulternd//* MON * NOVA * PRIN * ELECT * BRA Vierfeldiges Wappen mit Mittelschild, darüber die Jahreszahl 1543 . Bahrf. 349 a; Dav. 8950.
Von großer Seltenheit. Attraktives Exemplar mit feiner Tönung, sehr schön +

Exemplar der Slg. Schnuhr, Auktion Galerie des Monnaies 30, Düsseldorf 1985, Nr. 263; der Auktion Westfälische Auktionsgesellschaft 9, Dortmund 1997, Nr. 373 und der Slg. Axel Tesmer, Teil 1, Auktion Fritz Rudolf Künker 348, Osnabrück 2021, Nr. 2409.
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 33
DEUTSCHE MÜNZEN - HIGHLIGHTS AUS DER SAMMLUNG ANNEMARIE UND GERD KÖHLMOOS. BRANDENBURG-PREUSSEN. BRANDENBURG, MARKGRAFSCHAFT, SEIT DEM 14. JAHRHUNDERT KURFÜRSTENTUM  

Joachim II., 1535-1571. Reichsguldiner (72 Kreuzer) 1552, Berlin, mit Titel Karls V. 31,09 g. Münzmeister Hans Krappe. * IOACHIM • II • D • G • MARCHIO • BRANDEM • ELECT Brustbild r. in Kuronat, mit der Rechten das Zepter schulternd, die Linke am Schwertgriff//CAROL • V • IMPERA ° AVGVSTI • P • F • DECRE • I55Z Gekrönter Doppeladler, auf der Brust Reichsapfel, darin die Wertzahl 7Z. Bahrf. 387; Dav. 8953.
Von allergrößter Seltenheit. Hübsche Patina, sehr schön

Exemplar der Auktion Dr. Busso Peus Nachf. 410, Frankfurt/Main 2013, Nr. 2350 (dort mit der Anmerkung: "Noch nie im Handel vorgekommen").
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 34
DEUTSCHE MÜNZEN - HIGHLIGHTS AUS DER SAMMLUNG ANNEMARIE UND GERD KÖHLMOOS. BRANDENBURG-PREUSSEN. BRANDENBURG, MARKGRAFSCHAFT, SEIT DEM 14. JAHRHUNDERT KURFÜRSTENTUM  

Hier geht's zur Video-Besichtigung

Johann von Küstrin, 1535-1571. Taler 1545, Krossen. 29,08 g. * IOHANES : D : G : MARCHIO * BRANDENBVRG Brustbild halbr.//* IN + SILENCIO * ET + SPE * FORTITVDO * MEA 15feldiges Wappen, darüber die Jahreszahl I545. Bahrf. 464; Dav. 8956.
Von großer Seltenheit. Sehr attraktive, gleichmäßige Patina, sehr schön-vorzüglich

Exemplar der Auktion Fritz Rudolf Künker 244, Berlin 2014, Nr. 29.
Dieser Taler zeigt ein sehr originelles Porträt des 1513 in Tangermünde geborenen Johann. Obwohl das Grundgesetz des Landes eine Teilung ausschloß, wurde Johann von seinem Vater Joachim I. bei dessen Tode in der Neumark als Markgraf eingesetzt. Entgegen des testamentarischen Verbotes seines Vaters wechselte der junge Markgraf sofort zum lutherischen Glauben. 1538 trat Johann dem Schmalkaldischen Bund bei, verließ diesen jedoch 1545 wieder, als die Koalition sich gegen seinen erzkatholischen Schwiegervater Heinrich den Jüngeren von Braunschweig-Wolfenbüttel wandte. Bei Mühlberg 1547 kämpfte er auf der Seite des Kaisers und blieb auch weiter der habsburgischen Seite treu. Obwohl Johann seine Residenz Küstrin zu einer der stärksten Festungen seiner Zeit ausbaute, sanierte er die Finanzen seines kleinen Landes. Bei seinem kinderlosen Tode 1571 fiel die Neumark an die hohenzollernsche Hauptlinie unter Johann Georg zurück. Die von Joachim I. verfügte Teilung blieb so ohne negative Folgen für Brandenburg-Preußen.
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 35
DEUTSCHE MÜNZEN - HIGHLIGHTS AUS DER SAMMLUNG ANNEMARIE UND GERD KÖHLMOOS. BRANDENBURG-PREUSSEN. BRANDENBURG, MARKGRAFSCHAFT, SEIT DEM 14. JAHRHUNDERT KURFÜRSTENTUM  

Johann Georg, 1571-1598. Reichstaler 1580, Berlin. 28,88 g. [Reichsapfel] IOHANS x GEORG x D x G x MARC x BRAN x SACRI Geharnischtes Hüftbild r. mit umgelegter Feldbinde, mit der Rechten das Zepter schulternd, die Linke am Schwertgriff, zu den Seiten die geteilte Jahreszahl 15 - 80//ROM x IMP x ARc - CAM x ET x ELEC Dreifach behelmtes, 15feldiges Wappen mit Mittelschild, oben Münzmeisterzeichen (Conrad Schreck, Münzmeister in Berlin 1572-1580). Bahrf. 502 a; Dav. 8959.
Sehr selten, besonders in dieser Erhaltung. Attraktives Exemplar mit feiner Tönung, fast vorzüglich

Exemplar der Auktion Fritz Rudolf Künker 258, Berlin 2015, Nr. 281.
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 36
DEUTSCHE MÜNZEN - HIGHLIGHTS AUS DER SAMMLUNG ANNEMARIE UND GERD KÖHLMOOS. BRANDENBURG-PREUSSEN. BRANDENBURG, MARKGRAFSCHAFT, SEIT DEM 14. JAHRHUNDERT KURFÜRSTENTUM  

Johann Georg, 1571-1598. 1/2 Reichstaler 1580, Berlin. 14,31 g. Geharnischtes Hüftbild r., mit der Rechten das Zepter schulternd, die Linke am Schwertgriff, zu den Seiten die geteilte Jahreszahl 15 - 80//Sechsfeldiges Wappen mit Mittelschild, zu den Seiten je eine Rosette; oben in der Umschrift das Münzmeisterzeichen des Conrad Schreck. Bahrf. 493.
Von großer Seltenheit. Sehr schön-vorzüglich

Exemplar der Auktion Fritz Rudolf Künker 180, Berlin 2011, Nr. 75.
Nachdem Brandenburg nach dem Tod des Kurfürsten Joachim I., Großvater Johann Georgs, in die Kurmark unter seinem Vater, Kurfürst Joachim II., und die Neumark unter seinem Onkel, Markgraf Johann geteilt worden war, fiel die Herrschaft in der Person Johann Georgs wieder zusammen, weil Johann nur zehn Tage nach Joachim II. starb, ohne einen erbberechtigten Nachkommen hinterlassen zu haben.
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 37
DEUTSCHE MÜNZEN - HIGHLIGHTS AUS DER SAMMLUNG ANNEMARIE UND GERD KÖHLMOOS. BRANDENBURG-PREUSSEN. BRANDENBURG, MARKGRAFSCHAFT, SEIT DEM 14. JAHRHUNDERT KURFÜRSTENTUM  

Joachim Friedrich als Kurfürst, 1598-1608. Reichstaler 1605, Cöln. 28,78 g. Geharnischtes Hüftbild r., mit der Rechten das Zepter schulternd, die Linke am Schwertgriff//Dreifach behelmtes, 16feldiges Wappen mit Mittelschild, oben zwischen dem Helmschmuck die Signatur MH (Melchior Hoffmann, Münzmeister in Cöln 1604-1620). Bahrf. 539; Dav. 6114.
Von großer Seltenheit. Sehr schön

Exemplar der Auktion Fritz Rudolf Künker 350, Osnabrück 2021, Nr. 851.
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 38
DEUTSCHE MÜNZEN - HIGHLIGHTS AUS DER SAMMLUNG ANNEMARIE UND GERD KÖHLMOOS. BRANDENBURG-PREUSSEN. BRANDENBURG, MARKGRAFSCHAFT, SEIT DEM 14. JAHRHUNDERT KURFÜRSTENTUM  

Johann Sigismund, 1608-1619. Reichstaler 1611, Cöln. 28,97 g. * IOH • SIGISM • D : G • MAR • BR • S • ROM • IMP • ARCHIC • E • E • Geharnischtes Hüftbild r. mit umgelegter Feldbinde, mit der Rechten das Zepter schulternd, die Linke am Schwertgriff, darunter die Jahreszahl 1611 zwischen Verzierungen//I • PRVS • IVL - ° CLIV • MO ° D ° Fünffach behelmtes, mehrfeldiges Wappen mit Mittelschild, unten r. die Signatur MH (Melchior Hoffmann, Münzmeister in Cöln 1604-1620). Bahrf. 566 a; Dav. 6119.
RR Hübsche Patina, sehr schön-vorzüglich

Exemplar der Auktion Westfälische Auktionsgesellschaft 74, Dortmund 2015, Nr. 1084.
Johann Sigismund, der am 8.11.1572 in Halle geborene Sohn des Kurfürsten Joachim Friedrich, heiratete am 30. Oktober 1594 Anna, Prinzessin in Preußen. Er führte im Herzogtum Preußen weitgehend die Regentschaft für seinen geisteskranken Schwiegervater Albrecht Friedrich und folgte nach dem Tode seines Vaters 1608 als Kurfürst von Brandenburg nach. 1614 gelang ihm im jülich-klevischen Erbfolgestreit der Erwerb von Kleve, Mark und Ravensberg, und 1618 wurde er trotz Widerstandes der lutherischen Stände Herzog von Preußen. Die Lutheraner waren dem Kurfürsten gegenüber misstrauisch, da er 1513 entgegen dem seinen Großvater Johann Georg geleisteten Versprechen zum Calvinismus übergetreten war und als oberste geistliche Behörde in Brandenburg einen reformierten Kirchenrat eingerichtet hatte. Die elfjährige Regierungszeit des Kurfürsten Johann Sigismund, der am 23.12.1619 in Berlin im Alter von 47 Jahren starb, war wegen der territorialen Erwerbungen und wegen des Konfessionswechsels für das Land von entscheidender Bedeutung.
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 39
DEUTSCHE MÜNZEN - HIGHLIGHTS AUS DER SAMMLUNG ANNEMARIE UND GERD KÖHLMOOS. BRANDENBURG-PREUSSEN. BRANDENBURG, MARKGRAFSCHAFT, SEIT DEM 14. JAHRHUNDERT KURFÜRSTENTUM  

Johann Sigismund, 1608-1619. 1/2 Reichstaler 1612 MH, Cöln. 14,27 g. * IOHANNES SIGISM • D : G • MAR • BRA • SAC • ROM • I Geharnischtes Hüftbild r. mit umgelegter Feldbinde, mit der Rechten das Zepter schulternd, die Linke am Schwertgriff, darunter die Jahreszahl 1612//* • ARCHIC • E • EL • I • PRVSS • IVL • CLIVI • MONTIVM D • Verziertes, mehrfeldiges Wappen mit Mittelschild, zu den Seiten die geteilte Signatur M - H (Melchior Hoffmann, Münzmeister in Cöln 1604-1620). Bahrf. 562.
Von größter Seltenheit. Attraktives Exemplar mit feiner Tönung, sehr schön +

Erworben am 29.11.1992.
Exemplar der Slg. Axel Tesmer, Teil 1, Auktion Fritz Rudolf Künker 348, Osnabrück 2021, Nr. 2497.
Emil Bahrfeldt schreibt zu diesem Halbtaler: "Auch die Halbtaler dieses Kurfürsten sind nur durch den einen Jahrgang vertreten".
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 40
DEUTSCHE MÜNZEN - HIGHLIGHTS AUS DER SAMMLUNG ANNEMARIE UND GERD KÖHLMOOS. BRANDENBURG-PREUSSEN. BRANDENBURG, MARKGRAFSCHAFT, SEIT DEM 14. JAHRHUNDERT KURFÜRSTENTUM  

Hier geht's zur Video-Besichtigung

Georg Wilhelm, 1619-1640. Doppelter Reichstaler 1631, Königsberg. 58,02 g. : GEORGIVS : WILHELMVS : D . G ° MARCHIO : BRAND : SAC • ROM : IMPER Hüftbild r. in Kurornat, mit der Rechten das Zepter schulternd, die Linke am Schwertgriff//ARCHIC • ET • ELECTOR ° D ° PRVSSIAE • IVL • CLIV • ET • MONT Siebenfach behelmtes, 23feldiges Wappen mit Mittelschild, oben die geteilte Jahreszahl 1 - 6 - 3 - 1. Dav. 6144; Marienb. 1501; Olding 14 b; v. Arnim (Thaler) 96.
Selten, besonders in dieser Erhaltung. Hübsche Patina, vorzüglich

Exemplar der Auktion Westfälische Auktionsgesellschaft 3, Dortmund 1994, Nr. 258 und der Slg. Köhlmoos, Auktion Münzen und Medaillen AG 92, Basel 2001, Nr. 96.
Zur Prägezeit dieses attraktiven Doppeltalers tobte auch in Brandenburg der Dreißigjährige Krieg. Kurfürst Georg Wilhelm, verheiratet mit Elisabeth Charlotte, Schwester Friedrichs V. von der Pfalz, unterstützte am Anfang seiner Regierungszeit seinen pfälzischen Schwager und versuchte dann, neutral zu bleiben. Ohne ein schützendes eigenes Heer, das an den Geldverweigerungen der Stände scheiterte, wurde die Mark dann aber seit 1625 von Mansfeld und Wallenstein verwüstet. Daraufhin trat Georg Wilhelm 1627 auf die kaiserliche Seite. Nach der Eroberung Pommerns und der Festungen Frankfurt und Brandenburg durch Gustav II. Adolf, ebenfalls Schwager des Kurfürsten, schloß Georg Wilhelm im Prägejahr des vorliegenden Stückes Verträge mit Schweden. Durch den mehrfachen Wechsel der Fronten, die schwache Persönlichkeit und die unentschlossene Politik Georg Wilhelms wurde das kurfürstliche Territorium weitgehend zerstört, dessen Wiederaufbau erst seinem Sohn, dem Großen Kurfürsten, gelang.
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 41
DEUTSCHE MÜNZEN - HIGHLIGHTS AUS DER SAMMLUNG ANNEMARIE UND GERD KÖHLMOOS. BRANDENBURG-PREUSSEN. BRANDENBURG, MARKGRAFSCHAFT, SEIT DEM 14. JAHRHUNDERT KURFÜRSTENTUM  

Georg Wilhelm, 1619-1640. 1/2 Reichstaler 1631 LM, Cöln. 14,35 g. Hüftbild r. im Kurornat, mit der Rechten das Zepter schulternd, die Linke am Schwertgriff//Kurhut über 11feldigem Wappen mit Mittelschild, zu den Seiten die geteilte Signatur L - M (Liborius Müller, Münzmeister in Berlin 1620-1642 und zusätzlich in Cöln seit 1628). Bahrf. 753 a.
Von großer Seltenheit. Leichte Reinigungsspuren, sonst sehr schön-vorzüglich

Exemplar der Slg. Schnuhr, Auktion Galerie des Monnaies 30, Düsseldorf 1985, Nr. 318; der Auktion Dr. Busso Peus Nachf. 343, Frankfurt/Main 1995, Nr. 1733 und der Slg. Axel Tesmer, Teil 1, Auktion Fritz Rudolf Künker 348, Osnabrück 2021, Nr. 2565.
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 42
DEUTSCHE MÜNZEN - HIGHLIGHTS AUS DER SAMMLUNG ANNEMARIE UND GERD KÖHLMOOS. BRANDENBURG-PREUSSEN. BRANDENBURG, MARKGRAFSCHAFT, SEIT DEM 14. JAHRHUNDERT KURFÜRSTENTUM  

Friedrich Wilhelm, der Große Kurfürst, 1640-1688. 1/2 Reichstaler o. J. (1641-1643) DK, Königsberg. 14,47 g. * FRID : WILH : D : G : MAR : BR : SA : ROM : IMP : ARCHIC : ET : EL Geharnischtes Brustbild halbr. mit umgelegter Feldbinde und Spitzenkragen//Ein Helm mit aufgeschlagenem Visier und Pfauenfedern geschmückt, darunter Spruchband mit ARMAT ET ORNAT, darunter die geteilte Signatur * D * - * K * (David Koch, Münzmeister in Königsberg 1627 - ca. 1650), umher Wappenkranz bestehend aus 23 Wappenschilden. v. Schr. 2157.
Von größter Seltenheit. Dunkle Patina, sehr schön +

Exemplar der Auktion Hess-Divo 325, Zürich 2013, Nr. 779.
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 43
DEUTSCHE MÜNZEN - HIGHLIGHTS AUS DER SAMMLUNG ANNEMARIE UND GERD KÖHLMOOS. BRANDENBURG-PREUSSEN. BRANDENBURG, MARKGRAFSCHAFT, SEIT DEM 14. JAHRHUNDERT KURFÜRSTENTUM  

Friedrich Wilhelm, der Große Kurfürst, 1640-1688. Reichstaler 1642 DK, Königsberg. 28,86 g. FRID : WILH : D : G : MAR : BRA : SA : ROM : IMP : ARCH : E : EL : D : PRV : Geharnischtes Brustbild r. mit Spitzenkragen und Kommandostab in der Rechten, davor Turnierhelm mit offenem Visier//IVL : CLI : MONT : STET : POM : & Siebenfach behelmtes, mehrfeldiges Wappen mit Mittelschild, zu den Seiten je eine Staude mit großer Blume und die geteilte Signatur D - K (David Koch, Münzmeister in Königsberg 1640-1643), darunter die geteilte Jahreszahl 16 - 42. Dav. 6173; v. Schr. 214.
Äußerst selten. Kl. Stempelfehler auf der Vorderseite, sonst sehr schön-vorzüglich

Exemplar der Auktion Hess-Divo 325, Zürich 2013, Nr. 778.
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 44
DEUTSCHE MÜNZEN - HIGHLIGHTS AUS DER SAMMLUNG ANNEMARIE UND GERD KÖHLMOOS. BRANDENBURG-PREUSSEN. BRANDENBURG, MARKGRAFSCHAFT, SEIT DEM 14. JAHRHUNDERT KURFÜRSTENTUM  

Friedrich Wilhelm, der Große Kurfürst, 1640-1688. Reichstaler 1652 CM, Königsberg. 28,83 g. Geharnischtes Hüftbild halbr. mit umgelegter Feldbinde und geschultertem Zepter in der Rechten, in der Linken Helm//Siebenfach behelmtes, mehrfeldiges Wappen mit Mittelschild, zu den Seiten je ein behelmter wilder Mann als Schildhalter, unten die geteilte Signatur • C • - • M • (Christoph Melchior, Wardein in Königsberg 1651-1656) und die geteilte Jahreszahl 1 • 6 • - 52. Dav. 6186; v. Schr. 217.
Äußerst selten. Sehr schön-vorzüglich

Exemplar der Auktion Westfälische Auktionsgesellschaft 74, Dortmund 2015, Nr. 1110.
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 45
DEUTSCHE MÜNZEN - HIGHLIGHTS AUS DER SAMMLUNG ANNEMARIE UND GERD KÖHLMOOS. BRANDENBURG-PREUSSEN. BRANDENBURG, MARKGRAFSCHAFT, SEIT DEM 14. JAHRHUNDERT KURFÜRSTENTUM  

Friedrich Wilhelm, der Große Kurfürst, 1640-1688. Reichstaler 1679 CS, Berlin. 29,28 g. Geharnischtes Brustbild r., umher rankende Lorbeerzweige, unten Kartusche mit drei Zeilen Schrift: FRID . WILH . D . G . / M . BR . S . R . I . ARC . / ET ELECT ., zu den Seiten die geteilte Jahreszahl 16 - 79//DEUS FORTITUDO MEA Siebenfach behelmtes, mehrfeldiges Wappen mit Mittelschild, zu den Seiten je ein behelmter wilder Mann als Schildhalter und die geteilte Signatur C - S (Christoph Stricker, Wardein in Berlin 1675-1682). Mit Randschrift: º • DOMINE • FAC • ME • SCIRE • • VIAM • QVA • AMBVLEM • (=" Herr, laß mich den Weg wissen, den ich gehen muß"). Dav. 6208; v. Schr. 207.
Von größter Seltenheit. Kabinettstück. Min. Schrötlingsfehler, vorzüglich-Stempelglanz

Exemplar der Auktion Otto Helbing Nachf. 82, München 1941, Nr. 2038; der Auktion Galerie des Monnaies 22, Düsseldorf 1979, Nr. 35; der Slg. Fritzotto Bauss, Auktion Fritz Rudolf Künker 81, Osnabrück 2003, Nr. 4099 und der Auktion Heritage Signature Sale 3096, New York 2021, Nr. 30208 (dort in Plastikholder der NGC mit der Bewertung MS 65).
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 46
DEUTSCHE MÜNZEN - HIGHLIGHTS AUS DER SAMMLUNG ANNEMARIE UND GERD KÖHLMOOS. BRANDENBURG-PREUSSEN. BRANDENBURG, MARKGRAFSCHAFT, SEIT DEM 14. JAHRHUNDERT KURFÜRSTENTUM  

Hier geht's zur Video-Besichtigung

Friedrich III., 1688-1701. Reichstaler 1691 ICS, Magdeburg. 29,02 g. FRIDER : III • D . G - M • B • S • R • I • A-C & ELECT • Brustbild r. mit großer Perücke und umgelegtem Mantel//• SUUM - CUIQUE • Gekröntes, 25feldiges Wappen mit Mittelschild, zu den Seiten die geteilte Signatur I C - S * (Johann Christoph Seehle, Wardein in Magdeburg 1690-1695), unten die geteilte Jahreszahl 16 (Verzierung) - (Verzierung) 91. Dav. 6214; v. Schr. 34.
Von größter Seltenheit. Vorzüglich +

Exemplar der Slg. Achim von Thielau, Auktion Münzen und Medaillen AG 23, Basel 1961, Nr. 473 und der Auktion Westfälische Auktionsgesellschaft 74, Dortmund 2015, Nr. 1135.
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 47
DEUTSCHE MÜNZEN - HIGHLIGHTS AUS DER SAMMLUNG ANNEMARIE UND GERD KÖHLMOOS. BRANDENBURG-PREUSSEN. BRANDENBURG, MARKGRAFSCHAFT, SEIT DEM 14. JAHRHUNDERT KURFÜRSTENTUM  

Hier geht's zur Video-Besichtigung

Friedrich III., 1688-1701. 1/2 Reichstaler 1692 BH, Minden. 14,56 g. FRIDER : III : D - ° G : M : B : S : R : I : A-C & E Geharnischtes Brustbild r. mit umgelegtem Mantel, am Armabschnitt B • H • (Bastian Hille, Münzmeister in Minden 1682-1713)//* SUUM - CUIQUE * Adler mit 9feldigem Wappen mit Mittelschild auf der Brust, mit dem Schnabel die Kurkrone nach oben haltend, in den Fängen Zepter und die Schlüssel von Minden, zu den Seiten die geteilte Jahreszahl 16 - 92. v. Schr. 37.
Von allergrößter Seltenheit. 2. bekanntes Exemplar. Feine Patina, kl. Randverprägung, vorzüglich

Exemplar der Slg. Klaus Marowsky, Auktion Fritz Rudolf Künker 54, Osnabrück 2000, Nr. 112 (erworben 1957 bei Dr. Waldemar Wruck in Berlin, "wegen dieses Kaufs auf die Urlaubsreise verzichtet") und der Slg. Axel Tesmer, Teil 1, Auktion Fritz Rudolf Künker 348, Osnabrück 2021, Nr. 3086.
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 48
DEUTSCHE MÜNZEN - HIGHLIGHTS AUS DER SAMMLUNG ANNEMARIE UND GERD KÖHLMOOS. BRANDENBURG-PREUSSEN. PREUSSEN, KÖNIGREICH  

Friedrich (III.) I., 1701-1713. Reichstaler 1712 CS, Berlin. 29,15 g. Mit Kerbrand. Dav. 2566; Olding 10; v. Schr. 66 b.
R Hübsche Patina, sehr schön-vorzüglich

Exemplar der Slg. Masuren, Auktion Fritz Rudolf Künker 250, Osnabrück 2014, Nr. 2521.
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 49
DEUTSCHE MÜNZEN - HIGHLIGHTS AUS DER SAMMLUNG ANNEMARIE UND GERD KÖHLMOOS. BRANDENBURG-PREUSSEN. PREUSSEN, KÖNIGREICH  

Hier geht's zur Video-Besichtigung

Friedrich Wilhelm I., der Soldatenkönig, 1713-1740. Reichstaler 1713 HFH, Magdeburg. 29,18 g. Nur ein Auge des Löwenkopfes sichtbar und die Krallen etwas vom Körper des Adlers entfernt. FRID : WILH : - D • G • REX • BORUSSIÆ • Geharnischtes Brustbild r. mit Lorbeerkranz und umgelegtem Mantel, auf der Schulter Löwenkopf//NEC SOLI CEDIT • Der preußische Adler fliegt l. zur Sonne auf, unten die Signatur • HFH • (Heinrich Friedrich Halter, Münzmeister in Magdeburg 1698-1719) und die Jahreszahl 1713 •. Dav. 2568; Olding - (zu 250 b2, dort von 1716); v. Schr. 204 var.
Von großer Seltenheit. Prachtexemplar. Hübsche Patina, vorzüglich-Stempelglanz

Exemplar der Auktion Westfälische Auktionsgesellschaft 77, Dortmund 2016, Nr. 1112.
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 50
DEUTSCHE MÜNZEN - HIGHLIGHTS AUS DER SAMMLUNG ANNEMARIE UND GERD KÖHLMOOS. BRANDENBURG-PREUSSEN. PREUSSEN, KÖNIGREICH  

Friedrich Wilhelm I., der Soldatenkönig, 1713-1740. Reichstaler 1718 HFH, Berlin. 28,07 g. Prägung für das Herzogtum Geldern. Mit großem Mittelschild auf der Rückseite. 28,07 g. Geharnischtes Brustbild r. mit umgelegtem Ordensband, am Armabschnitt die Signatur L (Christian Friedrich Lüders, Stempelschneider in Berlin 1702-1742)//Gekröntes, vierfeldiges Wappen mit gekröntem Mittelschild, zu den Seiten der Krone die geteilte Jahreszahl 17 - 18, zu den Seiten des Wappens die Signatur H • F • - H • (Heinrich Friedrich Halter, Münzmeister in Magdeburg 1698-1719). Dav. 2571; Olding 279; v. Schr. 548.
RR Feine Patina, vorzüglich

Exemplar der Auktion Dr. Busso Peus Nachf. 428, Frankfurt/Main 2021, Nr. 1255.
Im Frieden von Utrecht 1713 kam lediglich das Oberquartier des Herzogtums Geldern aus der oranischen Erbschaft zu Preußen.
Das Münzmeisterzeichen auf dem vorliegenden Stück läßt eigentlich darauf schließen, daß dieses Stück in Magdeburg geprägt worden ist. Friedrich Freiherr von Schrötter und Manfred Olding schreiben, daß Heinrich Friedrich Halter die Münzen für das Herzogtum Geldern in Berlin gemünzt hat.
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Page 1 of 6 (263 Lots total)