Direkt zum Inhalt Direkt zur Hauptnavigation

Online Catalogue (Current Auction)

 
LotArt. Nr.DescriptionResultStarting priceResult / Starting priceResult / PriceMy BidEstim. PriceBuying price

Auction 350 - part 1  -  29.06.2021 10:00
Gold Coins frome all over the world
Selected Löser/multiple talers of the Friedrich Popken

Page 1 of 13 (624 Lots total)
Lot 1
ALBANIEN. Zogu I., 1925-1928-1939.  

Hier geht's zur Video-Besichtigung

100 Franken 1926 R, Rom. Mit zwei Sternen unter dem Kopf. 29,03 g Feingold. Fb. 1; Schl. 5.
Prachtexemplar. Fast Stempelglanz
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 2
BALTIKUM. LIVLÄNDISCHER ORDEN. Walter von Plettenberg, 1494-1535.  

Hier geht's zur Video-Besichtigung

Goldene Gnadenmedaille 1525 (hergestellt um 1535), Riga, nach dem Vorbild des 10 Dukaten (Portugalöser) 1525. 35,43 g. ° MON • NOVA - MAGRI •’ LIVON - I •’ Stehender Ordensmeister mit geschultertem Schwert und Meisterwappenschild, r. Rosette, l. neben dem Schwertgriff ein kleines Kreuz//S • MARIA • 9 SRVA - POPVLV °’ TW ° 25 Madonna mit Kind von Strahlen umgeben. Fb. 1; Haljak 242 a (R7).
RR Kl. Henkelspur, attraktives Exemplar mit feiner Goldtönung, sehr schöner Guß

Über dieses faszinierende Goldstück hat der estnische Numismatiker und Kenner der baltischen Numismatik Ivar Leimus grundlegende Forschungserkenntnisse publiziert (Ivar Leimus, Medieval Livonian Gold Coins - Additional Data, in: Numismatikos rinkiniai: istorines Lietuvos ir su ja susijusiu saliu paveldas, Vilnius 2015, S. 197-204). Er stellte fest, dass dieser attraktive Goldmünzentyp mit der abgekürzten Jahreszahl (15)25 in drei Varianten bekannt ist. Als erstes ist die nur in einem Exemplar (Münzkabinett Berlin) bekannte Goldprägung mit den Stempeln des Talers (Dav. 9375 A) zu nennen, die keine Beizeichen im Feld der Vorderseite aufweist und im Jahr 1525 zusammen mit dem Taler geprägt worden ist. Zweitens gibt es Stücke, die rechts im Feld eine Rosette zeigen (zuletzt vorgekommen in der Auktion Fritz Rudolf Künker 316, Berlin 2019, Nr. 704). Diese Stücke sind vermutlich nach der Amtsübernahme des Münzmeisters Wolfgang Nothafft in Riga 1528 entstanden. Schließlich zeigt die dritte Variante (wie das hier vorliegende Exemplar) zusätzlich zur Rosette ein kleines Kreuz im linken Feld der Vorderseite neben dem Schwertgriff. Dieses weitere Beizeichen ist wohl mit dem Münzmeister Gerd Schriver in Verbindung zu bringen, der im Jahr 1535 den Münzmeister Nothafft ablöste. Vermutlich verfügte der Münzmeister nicht über die Möglichkeit zur kostspieligen Herstellung neuer Münzstempel, sondern versah die Stempel seines Vorgängers mit dem Kreuzchen als seinem Zeichen.
Ivar Leimus stellte fest, daß die meisten Stücke von korrodierten Stempeln hergestellt oder gegossen seien und häufig Spuren von Henkelungen aufwiesen. Er zog auch in Erwägung, daß die Portugalöser mit der Jahreszahl 1525 und den beiden Beizeichen erst während des Livländischen Krieges (1558-1560) - als hervorragende militärische Auszeichnungen - angefertigt wurden. Für wahrscheinlicher hielt er jedoch wegen des Beizeichens von Gerd Schriver 1535 als Entstehungsjahr der hier vorliegenden goldenen Gnadenmedaille, die auch zusammen mit den 1525 geprägten Portugalösern umgelaufen ist. Der berühmte livländische Geschichtsschreiber Balthasar Russow berichtete in seiner 1578 erschienenen livländischen Chronik, daß die Portugalöser mit der Jahreszahl 1525 im Land weit verbreitet waren.
Wir freuen uns, daß wir Ihnen diese geldgeschichtlich hochinteressante Rarität der baltischen Numismatik anbieten können.
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 3
BELGIEN. BRABANT. Johanna und Wenzel, 1355-1383.  

Mouton d'or o. J. (1357), Vilvorde. 4,63 g. Delm. 43 (R); Fb. 8; Vanhoudt Atlas G 296.
Attraktives, scharf ausgeprägtes Exemplar mit feiner Goldpatina, vorzüglich +
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 4
BELGIEN. BRABANT. Albert und Isabella von Spanien, 1598-1621.  

Hier geht's zur Video-Besichtigung

2 Souverain d'or 1618, Brüssel. 11,06 g. Delm. 156 (R3); Fb. 95; Vanhoudt 612 BS (R3).
Selten in dieser Erhaltung. Attraktives Exemplar mit hübscher Goldpatina, vorzüglich
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 5
BELGIEN. BRABANT. Franz I., 1745-1765.  

Hier geht's zur Video-Besichtigung

10 Souverain d'or 1751, Antwerpen. 55,52 g. FRANC • D • G • R • I • S • - A • GE • IER • R • LO • B • M • H • D • Geharnischtes Brustbild r. mit Lorbeerkranz und umgelegtem Mantel//JN TE DOMINE • - SPERAVI • 1751 • (Münzzeichen: Hand) Gekrönter Doppeladler mit Schwert und Zepter in den Fängen, auf der Brust gekröntes Wappen, umher die Kette des Ordens vom Goldenen Vlies. Delm. 214 (R3); Fb. 140; Vanhoudt 843 (R3). In US-Plastikholder der NGC mit der Bewertung MS 61 (5945389-002).
Sehr selten, besonders in dieser Erhaltung. Prachtexemplar.
Herrliche Goldpatina, vorzüglich-Stempelglanz

Franz. I. Stephan, *08.12.1708 Nancy, †18.08.1765 Innsbruck, Sohn Herzog Leopolds von Lothringen und Elisabeth Charlottes von Orléans, kam 1723 an den Wiener Hof und wurde dort erzogen. 1729 wurde er Herzog von Lothringen, 1730 Herzog von Bar und 1732 Statthalter in Ungarn. Nach seiner Vermählung mit Maria Theresia 1736 verzichtete er zugunsten von Stanislaus Lesczynski auf Lothringen und wurde dafür 1737 Großherzog von Toskana. Am 04. Oktober 1745 zum deutschen Kaiser gekrönt, wurde Franz I. von der Politik ferngehalten und widmete sich seinen naturwissenschaftlichen und sammlerischen Interessen. 1763 begann er erfolgreich die Sanierung der österreichischen Staatsfinanzen, die jedoch durch seinen plötzlichen Tod unterbrochen wurde.
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 6
BELGIEN. FLANDERN. Ludwig von Male, 1346-1384.  

Hier geht's zur Video-Besichtigung

Heaume d'or o. J., Gent. 6,67 g. L - V - DOVICVS ± DEI ° GRA ± COM ‘ ° F ± DNS ± FLANDR - I - E Zwei Löwen halten einen Turnierhelm über flämischen Wappenschild in gotischer Architektur, im Abschnitt FLANDRES//¹ BENEDICTVS ¢ QVI ¢ VENIT : IN : NOMINE : DOMINI Achtpaß und acht Spitzen, darin verziertes Kreuz in der Mitte D, in den Winkeln je ein Adler über den Buchstaben F - L - A - N, in den äußeren Winkeln je ein Dreiblatt. Delm. 462 (R2); Elsen 33; Fb. 159; Vanhoudt Atlas G 2609. In US-Plastikholder der NGC mit der Bewertung AU 58 (5945375-010).
Von großer Seltenheit.
Attraktives, scharf ausgeprägtes Exemplar mit feiner Goldtönung, vorzüglich

Exemplar der Auktion Jean Elsen 76, Brüssel 2003, Nr. 1390.
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 7
BELGIEN. FLANDERN. Ludwig von Male, 1346-1384.  

Mouton d'or o. J., Gent oder Mechelen. 4,64 g. Delm. 457 (R); Fb. 103; Vanhoudt Atlas G 2601.
Vorzüglich

Exemplar der Auktion Argenor, Paris, Januar 2007, Nr. 726.
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 8
BELGIEN. FLANDERN. Ludwig von Male, 1346-1384.  

Cavalier d'or o. J. (1361-1364), Gent. 3,86 g. Delm. 458 (R2); Fb. 156; Martiny 37-1; Vanhoudt Atlas G 2602.
Selten in dieser Erhaltung. Sehr attraktives,
gut ausgeprägtes Exemplar mit feiner Goldtönung, winz. Schrötlingsfehler, vorzüglich
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 9
BELGIEN. FLANDERN. Philipp der Gute, 1419-1467.  

Cavalier d'or o. J. (1434-1447), Gent. 3,61 g. Delm. 487; Fb. 183; Vanhoudt 1 GE.
Vorzüglich
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 10
BELGIEN. GENT.  

1/2 Noble 1582. Städtische Prägung. 3,43 g. Delm. 535 (R1); Fb. 245; Vanhoudt 427 (R1).
RR Feine Goldpatina, vorzüglich
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 11
BELGIEN. HAINAUT (HENNEGAU). Albert von Bayern, 1389-1404.  

Couronne d'or o. J., Valenciennes. 3,74 g. Delm. 295 (R.1); Fb. 259; Vanhoudt Atlas G 539.
R Attraktives, scharf ausgeprägtes Exemplar mit feiner Goldtönung, vorzüglich

Exemplar der Auktion Schweizerischer Bankverein 24, Basel 1990, Nr. 323.
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 12
BELGIEN. RECKHEIM. Wilhelm von Vlodorp, 1556-1565.  

Dukat o. J. 3,44 g. Delm. 249 (R3); Fb. 231; Vanhoudt Atlas G 1871.
RR Sehr schön
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 13
BELGIEN. KÖNIGREICH BELGIEN. Albert I., 1909-1934.  

Hier geht's zur Video-Besichtigung

Set von je einer Gold-, Silber- und Bronzemedaille 1928, von Alfred Courtens, auf die Gründung des Fonds National de la Recherche Scientifique (FNRS). Kopf Alberts I. l.//In sechs Zeilen: FONDS NATIONAL / DE LA RECHERCHE / SCIENTIFIQUE / NATIONAAL FONDS / VOOR WETENSCHAP / PELIJK ONDERZOEK, darunter in einer weiteren Zeile das Datum MDCCCCXXVIII. Goldmedaille: Mit Randpunzen: FONSON Symbol O750; 76,65 mm; 617,19 g. Silbermedaille: Mit Randpunzen: FONSON A950; 76,31 mm; 407,15 g. Bronzemedaille: Mit Rand­punze: FONSON; 76,17 mm; 345,44 g.
3 Stück. 1x GOLD. Von großer Seltenheit.
In repräsentativem Etui. Mattiert, min. Kratzer (2x), prägefrisch

Exemplar der Auktion Spink 5005, London 2005, Nr. 332.
Der Fonds National de la Recherche Scientifique (FNRS) wurde auf Betreiben König Alberts I. 1928 als gemeinnützige Stiftung von einer Gruppe Wissenschaftlern und Industriellen gegründet. Es dauerte nur knapp drei Monate, bis über 100 Mio. belgische Franken für den Fonds gesammelt wurden. Bis heute unterstützt der FNRS Wissenschaftler aus Belgien bei ihrer Forschung.
Die Medaillen sind in einem repräsentativem Etui verwahrt, auf dessen Deckel ein goldenes, gekröntes E geprägt wurde. Dies legt nahe, dass das Medaillenset seinerzeit Königin Elisabeth von Belgien gewidmet wurde. Danach hat es sich vermutlich im Besitz ihrer Enkelin Maria Beatrice von Savoyen, Tochter von Italiens letztem König, Umberto II., und Marie José, Elisabeths Tochter, befunden.
Die gleichen Medaillen wurden auch als Preise verliehen; dann trugen sie den Namen des Geehrten als Randgravur.
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 14
BULGARIEN. FÜRSTENTUM. Ferdinand, 1887-1908 (-1918).  

20 Lewa 1894 KB, Kremnitz. 5,80 g Feingold. Fb. 3; Schl. 2.
Winz. Randfehler, sehr schön +
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 15
BULGARIEN. FÜRSTENTUM. Ferdinand, 1887-1908 (-1918).  

10 Lewa 1894 KB, Kremnitz. 2,88 g Feingold. Fb. 4; Schl. 3.
Sehr schön
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 16
DÄNEMARK. DÄNISCH-WESTINDIEN. Christian IX., 1863-1906.  

20 Francs (4 Daler) 1905, Kopenhagen. 5,81 g Feingold. Fb. 2; Hede 30; Schl. 95.
Vorzüglich
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 17
FRANKREICH/MEROWINGER. Theodebert I., 534-548.  

Hier geht's zur Video-Besichtigung

Solidus, unbestimmte Münzstätte. 4,40 g. DN THEODEB - ERTVS VICTOR Geharnischtes Brustbild v. v. mit Schild und Speer//VICTOR - A AVCCCI Victoria steht v. v. mit Kreuzstab und Kreuzglobus, l. im Feld H, r. Stern, im Abschnitt CONOB. Belfort -, vgl. 5469 ff.
Von größter Seltenheit. Sehr schön-vorzüglich

Exemplar der Auktion Sonntag 25, Stuttgart 2017, Nr. 106.
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 18
FRANKREICH. KÖNIGREICH. Philippe VI, 1328-1350.  

Hier geht's zur Video-Besichtigung

Pavillon d'or o. J. (1339). Der König thront v. v. mit Lilienzepter unter Baldachin, der mit Lilien verziert ist//Blumenkreuz in Vierpaß, in den Winkeln je eine Krone. Duplessy 251; Fb. 266. In US-Plastikholder der PCGS mit der Bewertung MS 62 (37845869).
Sehr selten in dieser Erhaltung. Prachtexemplar. Hübsche Goldpatina, vorzüglich
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 19
FRANKREICH. KÖNIGREICH. Jean le Bon, 1350-1364.  

Mouton d'or o. J. (1355). 4,65 g. Duplessy 291; Fb. 280.
Vorzüglich
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 20
FRANKREICH. KÖNIGREICH. Charles V, 1364-1380.  

Franc à pied o. J. (1365). 3,74 g. Duplessy 360; Fb. 284.
Vorzüglich

20Exemplar der Auktion Hess-Divo 320, Zürich 2011, Nr. 567.
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 21
FRANKREICH. KÖNIGREICH. Charles V, 1364-1380.  

Franc à pied o. J. (1365). 3,83 g. Duplessy 360; Fb. 284.
Sehr schön +
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 22
FRANKREICH. KÖNIGREICH. Charles V, 1364-1380.  

Franc à pied o. J. (1365). 3,73 g. Duplessy 360; Fb. 284.
Sehr schön
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 23
FRANKREICH. KÖNIGREICH. Charles VI, 1380-1422.  

Ecu d'or à la couronne o. J. (1389), 3. Emission, Angers. 3,80 g. Duplessy 369 B; Fb. 291.
Fast vorzüglich
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 24
FRANKREICH. KÖNIGREICH. Henri VI d'Angleterre, 1422-1453.  

Salut d'or o. J. (1423), 2. Emission, Rouen. 3,47 g. Duplessy 443 A; Fb. 301.
Min. Reste von Zaponlack, winz. Fassungsspuren, sehr schön
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 25
FRANKREICH. KÖNIGREICH. Charles VII, 1422-1461.  

Royal d'or o. J. (1429), 1. Emission, unbestimmte Münzstätte. 3,76 g. Duplessy 455; Fb. 303.
Sehr schön-vorzüglich
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 26
FRANKREICH. KÖNIGREICH. Charles VII, 1422-1461.  

Ecu d'or à la couronne o. J. (1447), 3. Emission, La Rochelle. 3,37 g. Duplessy 511 B; Fb. 307.
Min. berieben, sehr schön
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 27
FRANKREICH. KÖNIGREICH. François I, 1515-1547.  

Ecu d'or au soleil du Dauphiné o. J. (bis 1528), 1. Typ, 1. bzw. 3. Emission, Romans. 3,37 g. Duplessy 782; Fb. 354.
Selten in dieser Erhaltung. Attraktives Exemplar mit feiner Goldpatina, vorzüglich-Stempelglanz
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 28
FRANKREICH. KÖNIGREICH. Louis XIII, 1610-1643.  

Hier geht's zur Video-Besichtigung

Double louis d'or 1640 A, Paris. 13,48 g. Kopf r., darunter die Jahres­zahl//Acht gegeneinandergestellte L in Kreuzform, jedes Paar bekrönt, in den Winkeln Lilien, in der Mitte die Angabe der Münzstätte. Duplessy 1297; Fb. 409; Gadoury 59. In US-Plastikholder der NGC mit der Bewertung MS 62 (5945375-006).
Attraktives Exemplar, vorzüglich
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 29
FRANKREICH. KÖNIGREICH. Louis XIII, 1610-1643.  

1/2 Louis d'or 1640 A, Paris. 3,32 g. Duplessy 1299; Fb. 411; Gadoury 57.
Fast vorzüglich
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 30
FRANKREICH. KÖNIGREICH. Louis XIII, 1610-1643.  

Ecu d'or au soleil 1641 A, Paris. 3,35 g. Duplessy 1282; Fb. 398; Gadoury 55.
Sehr schön-vorzüglich
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 31
FRANKREICH. KÖNIGREICH. Louis XIV, 1643-1715.  

Louis d'or à la mèche courte 1650 D, Lyon. 6,70 g. Duplessy 1419; Fb. 415; Gadoury 244.
Sehr schön-vorzüglich
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 32
FRANKREICH. KÖNIGREICH. Louis XIV, 1643-1715.  

1/2 Louis d'or à la mèche longue 1652 A, Paris. 3,36 g. Duplessy 1423; Fb. 419; Gadoury 235.
Winz. Randfehler, fast vorzüglich
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 33
FRANKREICH. KÖNIGREICH. Louis XIV, 1643-1715.  

Double louis d'or aux huit L et aux insignes 1701 A, Paris. Réformation. 13,45 g. Kopf r. mit Lorbeerkranz//Kreuz aus acht gekrönten L, in der Mitte das Zeichen der Münzstätte. Duplessy 1442 A; Fb. 435; Gadoury 261.
Fast vorzüglich
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 34
FRANKREICH. KÖNIGREICH. Louis XV, 1715-1774.  

Louis d'or "mirliton" 1723 D, Lyon. 6,47 g. Duplessy 1638 A; Fb. 459; Gadoury 338.
Gereinigt, sehr schön
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 35
FRANKREICH. KÖNIGREICH. Louis XV, 1715-1774.  

Louis d'or "mirliton" 1724 Z, Grenoble. 6,49 g. Duplessy 1638; Fb. 459; Gadoury 339.
R Sehr schön
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 36
FRANKREICH. KÖNIGREICH. Louis XV, 1715-1774.  

Louis d'or à la vieille tête 1774 A, Paris. 8,11 g. Duplessy 1646; Fb. 467; Gadoury 342.
R Fast vorzüglich
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 37
FRANKREICH. KÖNIGREICH. Louis XVI, 1774-1793.  

Double louis d'or à la tête nue 1786 A, Paris. 15,24 g. Duplessy 1706; Fb. 474; Gadoury 363.
Vorzüglich +
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 38
FRANKREICH. KÖNIGREICH. Louis XVI, 1774-1793.  

Louis d'or à la tête nue 1786 W, Lilles. 7,61 g. Duplessy 1707; Fb. 475; Gadoury 361.
Kl. Kratzer, vorzüglich
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 39
FRANKREICH. KÖNIGREICH. Consulat, 1799-1804.  

Hier geht's zur Video-Besichtigung

40 Francs AN 12 (1803/1804) A, Paris. 11,61 g Feingold. Fb. 479; Gadoury 1080; Mazard 403; Schl. 3. In US-Plastikholder der NGC mit der Bewertung MS 64* (5945375-004).
Sehr selten in dieser Erhaltung. Prachtexemplar. Herrliche Tönung, vorzüglich-Stempelglanz

Exemplar der Auktion Vinchon, Paris, 7. Oktober 2003, Nr. 10.
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 40
FRANKREICH. KÖNIGREICH. Napoléon I, 1804-1814, 1815.  

20 Francs 1811 A, Paris. 5,81 g Feingold. Fb. 511; Gadoury 1025; Mazard 426; Schl. 65.
Sehr schön-vorzüglich
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 41
FRANKREICH. KÖNIGREICH. Napoléon I, 1804-1814, 1815.  

20 Francs 1813 A, Paris. 5,81 g Feingold. Fb. 511; Gadoury 1025; Mazard 428; Schl. 67.
Sehr schön-vorzüglich
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 42
FRANKREICH. KÖNIGREICH. Napoléon III, 1852-1870.  

50 Francs 1856 A, Paris. 14,52 g Feingold. Fb. 571; Gadoury 1111; Mazard 1421; Schl. 269.
Vorzüglich
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 43
FRANKREICH. KÖNIGREICH. Napoléon III, 1852-1870.  

50 Francs 1857 A, Paris. 14,52 g Feingold. Fb. 571; Gadoury 1111; Mazard 1422; Schl. 270.
Winz. Kratzer, fast vorzüglich
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 44
FRANKREICH. KÖNIGREICH. Napoléon III, 1852-1870.  

Hier geht's zur Video-Besichtigung

Goldmedaille 1867, von H. Ponscarme, auf die Weltausstellung in Paris, verliehen an das Kaiserreich Brasilien. Kopf l.//Fünf Zeilen Schrift. Mit Randpunze: Biene OR. 50,76 mm; 69,51 g.
RR In Originaletui. Winz. Kratzer, vorzüglich-Stempelglanz
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 45
FRANKREICH. KÖNIGREICH. 3. Republik, 1870-1940.  

100 Francs 1879 A, Paris. 29,03 g Feingold. Fb. 590; Gadoury 1137; Mazard 1770; Schl. 401.
Vorzüglich-Stempelglanz
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 46
FRANKREICH. KÖNIGREICH. 3. Republik, 1870-1940.  

Goldmedaille 1896, unsigniert. Prämienmedaille des bretonischen Ortsverbands der Société des Agriculteurs de France für den Wettkampf in St. Brieuc. Gekröntes Wappen des Herzogtums Bretagne, umher Kranz aus Ähren//Freies Gravurfeld, umher Lorbeerkranz. Mit Randpunzen: OR 916/1000, unbestimmte Punze und Adlerkopf. 16,30 mm; 34,45 g.
Randfehler, vorzüglich-Stempelglanz

ERRATUM: 34,45 mm; 16,30 g.
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 47
FRANKREICH. KÖNIGREICH. 3. Republik, 1870-1940.  

50 Francs 1904 A, Paris. 14,52 g Feingold. Fb. 591; Gadoury 1113; Mazard 1800; Schl. 429.
Vorzüglich
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 48
FRANKREICH. KÖNIGREICH. 3. Republik, 1870-1940.  

100 Francs 1936, Paris. Stempel von L. Bazor. 5,90 g Feingold. Fb. 598; Gadoury 1148; Mazard 2346; Schl. 496.
Vorzüglich-Stempelglanz
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 49
FRANKREICH/FEODALES. BOURGOGNE. Philippe le Bon, 1419-1467.  

Cavalier d'or o. J. (1439-1451), Auxonne. 3,59 g. Boudeau 1227; Delm. 35 (R3); Fb. 101; Poey d'Avant 5728; Vanhoudt 1 AU (R3).
Sehr selten, besonders in dieser Erhaltung.
Sehr attraktives, gut ausgeprägtes Exemplar mit feiner Goldtönung, vorzüglich

Exemplar der Auktion Jean Elsen 99, Brüssel 2009, Nr. 1740.
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 50
FRANKREICH/FEODALES. ORANGE. Raymond III, 1335-1340 oder Raymond IV, 1340-1393.  

Florin d'or o. J. Florentiner Typ. 3,46 g. Münzzeichen Helm. Duplessy 2072; Fb. 189; Gamberini 714.
Selten in dieser Erhaltung. Prachtexemplar. Vorzüglich-Stempelglanz
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Page 1 of 13 (624 Lots total)