Direkt zum Inhalt Direkt zur Hauptnavigation

Online Catalogue (Current Auction)

 
LotArt. Nr.DescriptionResultStarting priceResult / Starting priceResult / PriceMy BidEstim. PriceBuying price

Auction 352 - part 1  -  25.09.2021 16:00
The Hermann Schwarz Collection - Fascination of minted gold

Page 1 of 3 (141 Lots total)
Lot 1001
GALLIA.  
ANONYM. El-Stater, 2. Jahrhundert v. Chr.; 7,26 g. Kopf r. mit Diadem//Einspänner r., darunter Rad. Delestrée/Tache 52 ff. RR Prägeschwächen, sehr schön

Erworben bei der Firma Julius Jenke, München.
.
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 1002
GALLIA.  
TREVERI. AV-1/4 Stater, 2. Jahrhundert v. Chr.; 1,84 g. Kopf r.//Pferd l., darunter Lyra. Delestrée/Tache 130. RR Etwas Belag, winz. Kratzer, gutes sehr schön

Erworben 1957 von privat. Das Stammesgebiet der Treverer lag im südlichen Bereich der Ardennen im heutigen Luxemburg und den benachbarten Grenzregionen. Nach dem Stamm der Treverer benannten auch die Römer (spätestens im Jahr 16 v. Chr.) die Stadt Augusta Treverorum (das heutige Trier).
.
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 1003
BELGICA.  
AMBIANI. AV-Stater, 58/55 v. Chr.; 5,87 g. Buckel//Stilisiertes Pferd r. zwischen Punkten und Halbmonden. Delestrée/Tache 238. Winz. Schrötlingsriß, kl. Kratzer, sehr schön

Erworben bei der Firma Julius Jenke, München.
.
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 1004
BELGICA.  
MORINI. AV-1/4 Stater, 60/25 v. Chr.; 1,45 g. Boot, darin zwei Gestalten//Baum zwischen Balken und Kreisen, unten geschwungene Linie (Fluß?). Delestrée/Tache 249; van Arsdell 69-1.
RR Kl. Kratzer, gutes sehr schön

Erworben bei der Firma Julius Jenke, München.
.
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 1005
GERMANIA.  
VINDELIKER. AV-1/24 Stater, Typ Januskopf, spätes 3. Jahrhundert v. Chr.; 0,32 g. Januskopf// Pferd r., darüber drei Punkte. Kellner Typ Kellner I; Slg. Flesche S. 140.
Von großer Seltenheit. Sehr schön

Erworben bei der Firma Julius Jenke, München.
.
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 1006
GERMANIA.  
VINDELIKER. AV-Stater (Regenbogenschüsselchen), 75/50 v. Chr.; 7,05 g. Vogelkopf l., davor Dreiviertelkranz//Torques mit Kugeln und Strichen. Kellner Typ II D; Slg. Flesche 303 f.
Kl. Schrötlingsfehler auf dem Avers, kl. Kratzer, sehr schön

Erworben bei der Firma Julius Jenke, München. Zur Datierung siehe Nick, Michael, Gabe, Opfer, Zahlungsmittel. Strukturen keltischen Münzgebrauchs im westlichen Mitteleuropa, Band 1, Rahden 2006, S. 40 ff.
.
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 1007
SICILIA.  
SYRAKUS. Agathokles, 317-289 v. Chr. El-25 Litren, 310/300 v. Chr.; 3,63 g. Apollokopf l., dahinter Amphore//Dreifuß. Jenkins in Essays Robinson O 4/R 2.
Winz. Kratzer, kl. Prüfstellen am Rand, gutes sehr schön

Erworben bei der Firma Julius Jenke, München.
.
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 1008
SCYTHIA.  
Koson, ca. 50/25 v. Chr. AV-Stater, 50/25 v. Chr., Olbia; 8,54 g. Magistrat schreitet l. zwischen zwei Liktoren, davor Monogramm//Adler l. mit Kranz und Zepter. RPC 1701 A. Sehr schön

Erworben bei der Firma Julius Jenke, München. Diese und die nachfolgende interessante Goldmünze ist seit 1520 bekannt, als Erasmus von Rotterdam sie zu erklären versuchte. Es fällt sofort auf, daß dieser Münztyp römische Denare der späten Republik nachahmt. Die Vorderseite ist nach einem Denar gestaltet, den M. Iunius Brutus 54 v. Chr. zur Erinnerung an die Vertreibung der Tarquinier durch seinen Vorfahren L. Iunius Brutus prägen ließ (Crawford 433/1). Die Rückseite hat einen Denar des Q. Pomponius Rufus zum Vorbild, geprägt 73 v. Chr. (Crawford 398/1). Diese Nachahmung römisch-republikanischer Münzen geschah nicht zufällig. So hat man lange angenommen, daß Koson ein Verbündeter des Caesar-Mörders Brutus im Bürgerkrieg gegen Marc Anton und Octavian (Augustus) gewesen ist. Koson, der seinen Namenszug auf die Vorderseite der Münze prägen ließ, wurde lange als König der Thraker angesehen. Max von Bahrfeldt sprach von einem Dakerkönig Koson (in Berliner Münzblätter 1912). Koson wurde aber auch für die Scythen in Anspruch genommen. Die Verbindung zu den Dakern (dem heutigen Rumänien, genauer Siebenbürgen) hat O. Iliescu erarbeitet (in Quaderni Ticinesi 1990). Das auf einigen Stücken auf der Vorderseite zu findende Monogramm liest Iliescu unserer Meinung nach zutreffend als BA für ΒΑΣΙΛΕYΣ (König), während andere es als BR für Brutus zu deuten versucht haben. Das Nominal mit einem Durchschnittsgewicht von 8,24 g ist sicher kein römischer Aureus, sondern ein griechischer Goldstater. Die Münzstätte Olbia verbirgt sich wohl nicht in dem Monogramm, wie Head und andere glaubten, sondern sie ergibt sich aus dem Rückseitentyp, der nicht nur den Rufus-Denar zum Vorbild hat, sondern auch zu Olbia paßt.
.
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 1009
SCYTHIA.  
Koson, ca. 50/25 v. Chr. AV-Stater, 50/25 v. Chr., Olbia; 8,46 g. Magistrat schreitet l. zwischen zwei Liktoren//Adler l. mit Kranz und Zepter. RPC 1701 B. Von verbrauchtem Aversstempel, winz. Kratzer, gutes sehr schön

Erworben bei der Firma Julius Jenke, München.
.
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 1010
THRACIA.  
BYZANTION. AV-Stater (Lysimacheier), um 110/100 v. Chr. (?); 8,36 g. Alexanderkopf r. mit Diadem und Ammonshorn//Athena Nikephoros sitzt l., davor Monogramm, im Abschnitt: Dreizack. de Callatay S. 149, Anm. 40 und Pl. 38, K (Avers stempelgleich).
R Doppelschlag, Kratzer, sonst vorzüglich

Erworben 1952 bei der Firma Julius Jenke, München.
.
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 1011
MACEDONIA.  
KÖNIGREICH. Philippos II., 359-336 v. Chr. AV-Stater, posthum, 323/315 v. Chr., Amphipolis; 8,56 g. Apollokopf r. mit Lorbeerkranz//Biga r., unten Dreizack. Le Rider 191.
Leichte Bearbeitungsspuren am Rand, sehr schön

Erworben bei der Firma Julius Jenke, München. Philipp II., der Vater Alexanders des Großen, gelangte 359 v. Chr. an die Regierung. Bald nach seinem Regierungs­antritt gelang es ihm, das gold- und silberreiche Pangaiongebiet unter seine Kontrolle zu bringen, dessen Jahresertrag 1000 Talente betrug und ihm die Ausprägung der schönen Goldstatere, in der Antike Philippeioi genannt, ermöglichte. Die Vorderseite unseres Stückes zeigt den Kopf Apolls, des delphischen Gottes, zu dem Philippos eine besondere Beziehung hatte. Im 3. Heiligen Krieg hatte Philipp sich gegen die Phoker gewandt, welche die Tempelschätze in Delphi geraubt hatten. Die Rückseite spielt auf einen Sieg Philipps 356 v. Chr. bei den Olympischen Spielen an (siehe Plutarch, Alex. 3,8.). Indem Philippos II. auf diesem Stück sowohl eine Verbindung zu Delphi als auch zu Olympia schuf, zwei Orten, die allen Griechen heilig waren, brachte er auch sein panhellenisches politisches Programm zum Ausdruck. Der Philippeios war eine der "Weltmünzen" der Antike.
.
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 1012
MYSIA.  
KYZIKOS. El-Hekte, 500/450 v. Chr.; 2,64 g. Hund l. auf Thunfisch//Viergeteiltes Incusum. SNG France 231 f.; v. Fritze 93. Sehr schön

Erworben 1952 bei der Firma Julius Jenke, München.
.
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 1013
LESBOS.  
MYTILENE. El-Hekte (1/6 Stater), 377/326 v. Chr.; 2,80 g. Athenakopf fast v. v. mit attischem Helm//In Linienquadrat: Drapierte Büste des Hermes r. mit Kausia. Bodenstedt 86, a/α (dies Exemplar). Sehr schön-vorzüglich

Erworben 1953 bei der Firma Helbing, München, und Exemplar der Sammlung Professor Hartmann, Auktion Helbing Nachf. 51, München 1927, Nr. 1770.
.
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 1014
LESBOS.  
MYTILENE. El-Hekte (1/6 Stater), 377/326 v. Chr.; 2,53 g. Demeterkopf r. mit Ähre und Schleier//Dreifuß. Bodenstedt 91. Schürfstelle auf dem Avers, sehr schön

Erworben 1952 bei der Firma Julius Jenke, München.
.
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 1015
IONIA.  
UNBESTIMMTE MÜNZSTÄTTE. El-1/24 Stater, 600/550 v. Chr.; 0,58 g. Swastika//Incusum. SNG Kayhan 702 f. Vorzüglich

Erworben im Mai 1953 bei der Firma Grabow, Berlin.
.
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 1016
IONIA.  
PHOKAIA. El-Hekte (1/6 Stater), 477/388 v. Chr.; 2,52 g. Dionysoskopf l. mit Efeukranz// Viergeteiltes Incusum. Bodenstedt 89. Gutes sehr schön

Erworben 1940 bei der Firma Grabow, Berlin.
.
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 1017
LYDIA.  
Alyattes, 610-561 v. Chr. El-1/12 Stater, Sardeis; 1,17 g. Löwenkopf r.//Incusum. SNG v. Aulock 2871; Waggoner, Rosen Coll. 654; Weidauer 79 ff. Punzen auf Rand und Revers, sehr schön

Erworben 1952 bei der Firma Julius Jenke, München.
.
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 1018
PERSIA.  
Achämeniden. AV-Dareike, 485/420 v. Chr.; 8,31 g. Großkönig im Knielauf r. mit Bogen und Speer//Incusum. SNG Berry 1447; Sunrise Collection 24. Sehr schön

Erworben 1953 bei der Firma Grabow, Berlin.
.
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 1019
AEGYPTUS.  
Ptolemaios III., 246-222 v. Chr für Ptolemaios II., Arsinoë II., Ptolemaios I. und Berenike I. AV-Oktodrachme (Mnaion), Alexandria; 27,66 g. Büsten des Ptolemaios II. und der Arsinoë II. r., dahinter Schild//Büsten des Ptolemaios I. und der Berenike I. r. CPE 313; Olivier/Lorber in RBN 159 (2013), Av 3/Rv 12; SNG Cop. 132; Svoronos 603. RR Bearbeitungsspuren am Rand, sehr schön

Erworben bei der Firma Julius Jenke, München. Diese interessanten Oktodrachmen wurden wahrscheinlich zum größten Teil unter Ptolemaios III. geprägt, der damit seine Vorfahren ehrte. Ein kleiner Teil ist aber möglicherweise bereits unter Ptolemaios II. geprägt worden, dem die Stücke auch bei Svoronos zugewiesen werden.

Hier geht's zur Video-Besichtigung
.
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 1020
AEGYPTUS.  
Ptolemaios VIII., 145-116 v. Chr. für Arsinoe II. AV-Oktodrachme (Mnaion), Alexandria; 27,24 g. Kopf r. mit Diadem und Schleier, dahinter K//Doppelfüllhorn mit Taenie. SNG Cop. 322; Svoronos 1499. Winz. Kratzer, sehr schön-vorzüglich

Erworben 1953 bei der Firma Grabow, Berlin. Dieses große antike Goldnominal wurde zuerst unter Ptolemaios II. (285-246 v. Chr.) nach 270 v. Chr. ausgeprägt, als er seine Schwestergemahlin Arsinoe II. nach ihrem Tod zu göttlichen Ehren aufsteigen ließ. Dieser Typ wurde immer wieder aufgegriffen, so auch unter Ptolemaios VIII. Nach Svoronos sollen die Gesichtszüge der dargestellten Person auf der Vorderseite Kleopatra III. wiedergeben. Sie war seine Stieftochter, die er 142 v. Chr. heiratete.

Hier geht's zur Video-Besichtigung
.
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 1021
IMPERATORISCHE PRÄGUNGEN.  
C. Julius Caesar, † 44 v. Chr. AV-Aureus, 46 v. Chr., Rom, A. Hirtius; 8,13 g. Vestakopf r. mit Schleier// Priestergeräte. Bab. 23; BMC 4052; Calicó 37; Crawf. 466/1; Sear 56; Syd. 1018.
Leichte Fassungs- und Bearbeitungsspuren, kl. Kratzer, sehr schön

Erworben bei der Firma Julius Jenke, München. Hirtius war ein Legat Caesars. Nach dessen Ermordung bekleidete er das Konsulat. Er verfaßte auch das 8. Buch des berühmten Werkes "de bello gallico".
.
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 1022
MÜNZEN DER RÖMISCHEN KAISERZEIT.  
Augustus, 30 v.-14 n. Chr. AV-Aureus, 8/7 v. Chr., Lugdunum; 7,86 g. Kopf r. mit Lorbeerkranz//Gaius Caesar reitet r. mit Schwert und Schild, dahinter Legionsadler zwischen zwei Standarten. BMC 498; Calicó 174; Coh. 39; RIC² 198.
R Feil- und Fassungsspuren, kl. Kratzer auf dem Avers, sehr schön

Erworben 1954 bei Dr. Busso Peus, Frankfurt am Main.
.
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 1023
MÜNZEN DER RÖMISCHEN KAISERZEIT.  
Augustus, 30 v.-14 n. Chr. AV-Aureus, 2/1 v. Chr., Lugdunum; 8,00 g. Kopf r. mit Lorbeerkranz//Gaius und Lucius Caesares stehen v. v. mit Speeren und Schilden, darüber Simpulum und Lituus. BMC 513; Calicó 176; Coh. 42; RIC² 206. Kl. Kratzer, sehr schön

Erworben 1953 bei der Firma Grabow, Berlin.
.
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 1024
MÜNZEN DER RÖMISCHEN KAISERZEIT.  
Tiberius, 14-37. AV-Aureus, Lugdunum; 7,66 g. Kopf r. mit Lorbeerkranz//Livia als Pax sitzt r. mit Zweig und Zepter. BMC 46; Calicó 305; Coh. 15; RIC² 29. Bearbeitungsspuren am Rand, sehr schön

Erworben 1952 bei der Firma Julius Jenke, München. Münzstempel dieses Typs (mit Livia als Pax auf dem Revers, also dem Typ des berühmten "Tribute Pennys" der Bibel) wurden 2004 im Legionslager Vindonissa (auf dem Gebiet der heutigen Gemeinde Windisch, Kanton Aargau, Schweiz) entdeckt. Nach dem archäologischen Befund ist davon auszugehen, daß in Vindonissa eine offizielle Münzstätte existiert hat. Diese sensationelle Entdeckung stellt viele Münzstättenzuweisungen der frühen Kaiserzeit in Frage, denn es ist davon auszugehen, daß auch in anderen Legionslagern Münzstätten existiert haben.
.
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 1025
MÜNZEN DER RÖMISCHEN KAISERZEIT.  
Claudius, 41-54. AV-Aureus, 41/42, Rom; 7,37 g. Kopf r. mit Lorbeerkranz//Tempel in einem Prätorianerlager, dessen Außenmauern die Aufschrift IMPER RECEPT tragen, im Tempel Legionsadler und Soldat mit Speer. BMC 5; Calicó 359; Coh. 40; RIC² 7. RR Schön-sehr schön

Erworben 1957 bei der Firma Julius Jenke, München. Die Rückseitendarstellung erinnert an das Jahr 41, als die Praetorianer Claudius nach der Ermordung seines Neffen Gaius Caligula zum Kaiser ausriefen. Sie erhielten von Claudius ein Donativ von 150 Aurei pro Mann.
.
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 1026
MÜNZEN DER RÖMISCHEN KAISERZEIT.  
Claudius, 41-54. AV-Aureus, 41/42, Rom; 7,53 g. Kopf r. mit Lorbeerkranz//Claudius steht r. und und reicht einem l. stehenden Soldaten mit Standarte die Hand. BMC 8; Calicó 374; Coh. 77; RIC² 11.
RR Fast sehr schön

Erworben bei der Firma Julius Jenke, München. Die Reverslegende, PRAETOR - RECEPT, steht laut Harold Mattingly (BMC S. CLIII) für "Praetorianus receptus (in fidem)" und bezieht sich auf die Ernennung des Claudius zum Kaiser durch die Praetorianer. Nach der Ermordung des Caligula wurde Claudius vom Praetorianer Gratus hinter einem Vorhang entdeckt und zum Kaiser proklamiert. Anschließend wurde Claudius im Praetorianerlager unter den Schutz der Praetorianer gestellt. An dieses Ereignis erinnerte Claudius in mehreren Münzemissionen.

Hier geht's zur Video-Besichtigung
.
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 1027
MÜNZEN DER RÖMISCHEN KAISERZEIT.  
Claudius, 41-54. AV-Aureus, 49/50, Rom; 7,55 g. Kopf r. mit Lorbeerkranz//Pax-Nemesis steht r. mit Caduceus, davor Schlange. BMC 51; Calicó 369; Coh. 60; RIC² 46. Kl. Kratzer, schön-sehr schön

Erworben bei der Firma Julius Jenke, München.
.
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 1028
MÜNZEN DER RÖMISCHEN KAISERZEIT.  
Claudius, 41-54, für Antonia. AV-Aureus, 41/45, Rom; 7,81 g. Drapierte Büste r. mit Ährenkranz// Constantia steht v. v. mit Fackel und Füllhorn. BMC 109; Calicó 318; Coh. 1; RIC² 65.
R Sehr schön

Erworben 1953 bei der Firma Grabow, Berlin; Exemplar der Sammlung Vierordt, Auktion Jacques Schulman, Amsterdam 5. März 1923, Nr. 730 und der Auktion Egger XXXIX, Wien 1912, Nr. 704 ("Doubletten der Münzsammlung des Allerhöchsten Kaiserhauses und aus anderem Besitz").

Hier geht's zur Video-Besichtigung
.
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 1029
MÜNZEN DER RÖMISCHEN KAISERZEIT.  
Nero, 54-68. AV-Aureus, 64/65, Rom; 6,99 g. Kopf r. mit Lorbeerkranz//Jupiter sitzt l. mit Blitz und Zepter. BMC 67; Calicó 412; Coh. 118; RIC² 52. Leichte Fassungsspuren (?), schön-sehr schön

Erworben bei der Firma Julius Jenke, München. Dem Iuppiter Custos war Nero nach der Entdeckung der Verschwörung des Piso im April 65 (Tacitus, Ann. XV, 48 ff.) besonders verbunden.
.
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 1030
MÜNZEN DER RÖMISCHEN KAISERZEIT.  
Vespasianus, 69-79. AV-Aureus, 74, Rom; 7,03 g. Kopf r. mit Lorbeerkranz//Fortuna steht l. mit Steuerruder und Füllhorn auf Basis. BMC 275; Calicó 631; Coh. 172; RIC² 699. Schön-sehr schön

Erworben bei der Firma Julius Jenke, München.
.
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 1031
MÜNZEN DER RÖMISCHEN KAISERZEIT.  
Vespasianus, 69-79. AV-Aureus, 76, Rom; 6,97 g. Kopf r. mit Lorbeerkranz//Jungkuh des Myron geht r. BMC 176; Calicó 622; Coh. 117; RIC² 840. Schön-sehr schön

Erworben 1957 von privat. Auf der Rückseite des Stückes ist das bekannteste Kunstwerk des Myron von Eleutherai, eines Erzgießers des 5. Jahrhunderts v. Chr. dargestellt: die "Jungkuh". Diese hat, wie wir durch Propertius wissen, Augustus nach Rom gebracht. Vespasianus ließ sie im Tempel der Pax aufstellen. Schließlich gelangte das Kunstwerk nach Constantinopolis, wo sich seine Spur verliert.
.
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 1032
MÜNZEN DER RÖMISCHEN KAISERZEIT.  
Titus, 79-81. AV-Aureus, 80, Rom; 6,98 g. Kopf r. mit Lorbeerkranz//Thron (Pulvinar). BMC 57; Calicó 781; Coh. 312; RIC² 121. Schön-sehr schön

Erworben bei der Firma Julius Jenke, München.
.
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 1033
MÜNZEN DER RÖMISCHEN KAISERZEIT.  
Domitianus, 81-96. AV-Aureus, 95/96, Rom; 7,23 g. Kopf r. mit Lorbeerkranz//Minerva steht r. mit Speer und Schild auf dem Kapitell einer Rostralsäule, r. Eule. BMC S. 342 Anm.; Calicó 860; Coh. 168; RIC² 775 (Avers stempelgleich). R Kl. Kratzer, schön-sehr schön

Erworben bei der Firma Julius Jenke, München.
.
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 1034
MÜNZEN DER RÖMISCHEN KAISERZEIT.  
Hadrianus, 117-138. AV-Aureus, 134/138, Rom; 5,87 g. Drapierte Büste l.//Nil lagert l. mit Füllhorn und Schilfrohr, den Ellbogen auf Sphinx gestützt, l. Flußpferd, unten Krokodil. BMC 855; Calicó 1290; Coh. -; RIC² 1549 (stempelgleich). R Beschnitten, Kratzer auf dem Avers, schön-sehr schön

Erworben bei der Firma Julius Jenke, München.
.
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 1035
MÜNZEN DER RÖMISCHEN KAISERZEIT.  
Antoninus I. Pius, 138-161. AV-Aureus, 140/143, Rom; 7,15 g. Kopf l. mit Lorbeerkranz//Genius steht v. v. mit Zepter und Füllhorn. BMC 209 Anm.; Calicó 1541 a; Coh. 407; RIC 70.
Gutes sehr schön

Erworben 1954 bei der Firma Dr. Busso Peus, Frankfurt am Main.
.
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 1036
MÜNZEN DER RÖMISCHEN KAISERZEIT.  
Antoninus I. Pius, 138-161. AV-Aureus, 145/161, Rom; 7,29 g. Drapierte Büste r.//Roma sitzt l. mit Palladium, Speer und Schild. BMC 554; Calicó 1653; Coh. 935; RIC 147. Fassungsspuren, kl. Kratzer, sehr schön-vorzüglich

Erworben 1953 bei der Firma Grabow, Berlin.
.
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 1037
MÜNZEN DER RÖMISCHEN KAISERZEIT.  
Antoninus I. Pius, 138-161. AV-Aureus, 153/154, Rom; 7,12 g. Kopf r. mit Lorbeerkranz//Kaiser steht l. mit Globus. BMC 813; Calicó 1527; Coh. 312; RIC 233 b. Sehr schön

Erworben bei der Firma Julius Jenke, München.
.
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 1038
MÜNZEN DER RÖMISCHEN KAISERZEIT.  
Antoninus I. Pius, 138-161, für Diva Faustina mater. AV-Aureus, nach 141, Rom; 7,20 g. Drapierte Büste r.//Fortuna steht l. mit Patera und Steuerruder auf Globus. BMC 285; Calicó 1746; Coh. 4;
RIC 349 b. Kl. Kratzer, sehr schönes Exemplar

Erworben 1953 bei der Firma Grabow, Berlin.
.
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 1039
MÜNZEN DER RÖMISCHEN KAISERZEIT.  
Antoninus I. Pius, 138-161 und Marcus Aurelius. AV-Aureus, nach 140, Rom; 7,26 g. Drapierte Büste r. mit Lorbeerkranz//Drapierte Büste l. BMC 168; Calicó 1730; Coh. 26; RIC 418 b.
RR Kl. Schürfstellen und Oberflächenverletzungen, sonst sehr schön

Erworben 1957 von privat.
.
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 1040
MÜNZEN DER RÖMISCHEN KAISERZEIT.  
Antoninus II. Marcus Aurelius, 161-180. AV-Aureus, 177/178, Rom; 7,29 g. Drapierte Büste r. mit Lorbeerkranz//Annona steht l. mit Ähren und Füllhorn, l. Modius, r. Prora. BMC 771; Calicó 2019; Coh. -; RIC 389. RR Kl. Reparaturstelle (?) am Rand, kl. Kratzer, schön-sehr schön

Erworben bei der Firma Julius Jenke, München.
.
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 1041
MÜNZEN DER RÖMISCHEN KAISERZEIT.  
Antoninus II. Marcus Aurelius, 161-180, für Faustina filia. AV-Aureus, Rom; 7,18 g. Drapierte Büste r.//Salus sitzt l. mit Patera, davor eine um einen Altar gewundene Schlange. BMC 151; Calicó 2073; Coh. 198; RIC 716. Leichte Auflagen, sehr schön

Erworben 1954 bei der Firma Grabow, Berlin.
.
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 1042
MÜNZEN DER RÖMISCHEN KAISERZEIT.  
Lucius Verus, 161-169. AV-Aureus, 164/165, Rom; 7,32 g. Drapierte Büste r. mit Lorbeerkranz// Victoria steht r. und schreibt auf einen auf einer Palme befestigten Schild: VIC/AVG. BMC 383;
Calicó 2179; Coh. -; RIC 534. Kl. Schürfstellen und Kratzer, sonst gutes sehr schön

Erworben 1953 bei der Firma Julius Jenke, München. Der Aureus feiert den im Verlaufe des Perserkrieges errungenen Sieg in Armenien, wo Lucius Verus Sohaemus als König einsetzte.

Hier geht's zur Video-Besichtigung
.
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 1043
MÜNZEN DER RÖMISCHEN KAISERZEIT.  
Antoninus III. Caracalla, 198-217 und Rheskuporis II. von Bosporus. El-Stater, Jahr 513 (= 216/217); 7,70 g. Drapierte Büste r. mit Lorbeerkranz, davor Stern//Drapierte Büste r. mit Diadem. Frolova Pl. XLVI, 14; MacDonald 556/5. Sehr schön

Erworben 1940 bei der Firma Grabow, Rostock.
.
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 1044
MÜNZEN DER RÖMISCHEN KAISERZEIT.  
Antoninus IV. Elagabal, 218-222 und Rheskuporis II. von Bosporus, 211-226. El-Stater, Jahr 518 (= 221/222); 7,60 g. Drapierte Büste r. mit Lorbeerkranz//Drapierte Büste r. mit Diadem, davor Dreizack. Frolova Pl. XLVIII, 25; MacDonald 561/1. Sehr schön

Erworben 1953 bei der Firma Grabow, Berlin.
.
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 1045
MÜNZEN DER RÖMISCHEN KAISERZEIT.  
Traianus Decius, 249-251. AV-Aureus, Rom; 4,41 g. Drapierte Büste r. mit Lorbeerkranz//Uberitas steht l. mit Börse und Füllhorn. Calicó 3299 (Avers stempelgleich); Coh. 104; RIC 28.
Gestopftes Loch, schön-sehr schön

Erworben bei der Firma Grabow, Berlin.
.
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 1046
MÜNZEN DER RÖMISCHEN KAISERZEIT.  
Carus, 282-283. AV-Aureus, Cyzicus; 4,23 g. Drapierte Büste r. mit Lorbeerkranz//Hercules steht r. mit Keule und Löwenfell. Calicó 4293 oder 4294; Coh. 118; RIC 117.
RR Prüfstelle, gestopftes Loch, schön-sehr schön

Erworben bei der Firma Grabow, Berlin. Aufgrund des gestopften Loches ist das Zeichen im Abschnitt nicht erhalten. Das Stück kann daher nicht näher bestimmt werden.

Eine Goldmedaille auf die Prinzessin Luise Caroline von Radziwill finden Sie unter der Nr. 2059.
.
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 1047
MÜNZEN DER RÖMISCHEN KAISERZEIT.  
Maximianus II. Galerius, 293-311. AV-Aureus, 305/306, Serdica; 5,30 g. Kopf r. mit Lorbeerkranz// Kaiser steht l. mit Globus und Zepter. Calicó 4894; RIC 5 b.
RR Kl. Kratzer, gutes sehr schön/fast vorzüglich

Erworben 1955 bei der Firma Grabow, Berlin.

Hier geht's zur Video-Besichtigung
.
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 1048
MÜNZEN DER RÖMISCHEN KAISERZEIT.  
Constantinus I., 306-337. AV-Aureus, 305/307, Treveri; 5,19 g. Kopf r. mit Lorbeerkranz//Prinz steht l. mit Speer zwischen zwei Standarten. Calicó 5187; RIC 627.
RR Gestopftes Loch, schön-sehr schön/schön

Erworben bei der Firma Grabow, Berlin. Wegen des gestopften Loches ist die Legende im Abschnitt des Reverses nicht erhalten. Die Zuweisung ist somit nicht gesichert.
.
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 1049
MÜNZEN DER RÖMISCHEN KAISERZEIT.  
Constantius II., 337-361. AV-Solidus, 347/355, Antiochia, 10. Offizin; 4,38 g. Drapierte Büste r. mit Perldiadem//Roma und Constantinopolis sitzen sich gegenüber und halten Schild mit der Aufschrift VOT/XX/MVLT/XXX. RIC 83. R Kl. Kratzer, sehr schön

Erworben bei der Firma Julius Jenke, München.
.
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Lot 1050
MÜNZEN DER RÖMISCHEN KAISERZEIT.  
Valentinianus I., 364-375. AV-Solidus, 364/367, Antiochia, 2. Offizin; 4,42 g. Drapierte Büste r. mit Rosettendiadem//Kaiser steht r. mit Christogrammstandarte und Victoria auf Globus, l. Kreuz. RIC 2 b. Sehr schön

Erworben 1935 bei der Firma Julius Jenke, München.
.
My Bid     Estim. Price
Details and submitting bids
Page 1 of 3 (141 Lots total)